Die etwas andere Meerschweinchenseite
  Oldletter Archiv 2011
 

Oldletter Archiv 2011

2011 war...
Fukushima
Tierschutzpartei erhält bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 1,5 %
Karl-Theodor zu Guttenberg Plagiate, Doktorgrad aberkannt
Estland führt den Euro ein
Fußball-WM der Frauen in Deutschland
ESC in Düsseldorf
letzte Wetten-Dass-Sendung von Thomas Gottschalk
Gestein des Jahres: Tuff
Viel Spaß beim Lesen.


Oldletter Januar 2011

Hallo Allerschweins!

Der erste Monat ist rum und die Öttis kommen gerade total erschöpft von der Heimtiermesse in Hannover wieder. Die Pfoten wurden plattgelaufen, Fotos für den kommenden Messebericht gemacht und vor allem wurden säckweise Spielsachen und Knabbereien angeschleppt. Das Ötti Testcenter kann also in den nächsten Wochen wieder richtig viel rumtesten. Und damit man mal sieht, wie im Ötti-Testcenter gearbeitet wird, haben wir mal den Vorhang gelüftet und einen kleinen Blick hinter die Kulissen des Testlabors geworfen.

Bevor die Öttis auf der Messe waren, haben sie allerdings noch ein paar Supermärkte (EDEKA und dm) in der Nähe abgeklappert. Daher mussten die Testschweine mal wieder etwas Chemie-Heu futtern. Zum Glück sind die Proben immer recht klein, sonst wüssten die Öttis irgendwann gar nicht mehr, wie richtiges Heu schmeckt. Hier findet Ihr die Testberichte vom DM-Heu und EDEKA-Heu.

Und wenn das blöde Kaufhaus-Heu nicht alle wird, kann man es notfalls in die Wühlbox schmeißen. Wühlbox? Wasn das? Die Wühlbox ist ein kanadischer Science-Fiction-Horrorfilm von Regisseur Vincenzo Natali aus dem Jahr 1997. Naja er hat die Wühlbox aus dramaturgischen Gründen etwas abgeändert. Zumindest haben wir kein Stroh im Film gesehen. Oder war das Ganze doch andersherum? Ach, seht selbst: Die Wühlbox.

Und da im Mai wieder eine Messe (diesmal in Dortmund) ansteht, möchten wir unseren Messebericht vom letzten Jahr in der Rubrik RESTE VON GESTERN vorstellen: Die Messe Hund und Heimtier.

Fenchelkraut das umhaut, wünschen euch die Teilnehmer der

Messe für Führungskräfte – Andi
Schwarze Messe - Ninja
Babyspielzeugmesse - Conny
Masse Messe (leider ausgefallen, da die Messeteilnehmerin den Termin vergessen hat) - Frieda

Meerschweinchen Andi


Oldletter Februar 2011

Hallihallo Schweinefreunde,

der Februar ist noch nicht ganz um, aber den entsprechenden Schweinenewsletter gibt es trotzdem schon.

Dafür dass der Monat so kurz war, hat sich schon wieder ganz schön viel bei Andi und Co. getan. Angefangen hat alles mit dem Besuch auf der Heimtiermesse in Hannover. Dort gab es unheimlich viel zu sehen und der Laborassistent vom Ötti-Testcenter musste eine riesige Tüte + Rucksack mit sich rumschleppen. Was es dort alles zu sehen gab, kann man in unserem kleinen Messebericht nachlesen.

Das erste Messe-Mitbringsel hat auch schon seinen Platz im Ötti-Testcenter gefunden: Fantasia Gracia.

Zwei weitere Test-Neuheiten gibt es in der Kategorie: Einstreu. Unterschiedlicher können Einstreuarten kaum sein. Aber lest selbst die Testberichte über Rapsodie und Allspan Bioaktiv

Wenn ein Schweinchen zwischen Vasen, Rasen und Phrasen wählen dürfte, wäre die Wahl natürlich klar. Oder doch nicht? Wer die Wahl hat, hat die Qual… Phrasenschweine

Und wenn so viel rumgebrabbelt wird, bekommt man schnell eine eingetrocknete Drops-Zunge. Dann muss man flott zum Napf laufen und einen ordentlichen Schluck Dings nüsseln. Dings? Was für ein Dings? Naja, das Dings eben, was im Trinknapf ist. Dieses Trinkdings...

In unserer Kategorie RESTE VON GESTERN möchten wir euch heute eine Seite vorstellen, die so tolle Wörter wie Knopf-Topf, Connylade und homöopathische Hühnersuppe enthält. Alt aber immer noch lecker. Kochrezepte

Zum Schluss möchten wir euch noch auf ein kleines neues Projekt hinweisen.

Notstation.de

Das Ziel dieser Seite ist, eine zentrale Seite mit Meerschweinchen-Notstationen zu erstellen, die von jedermann im Internet schnell und einfach gefunden wird. Die Seite befindet sich noch in der Startphase und viele kleine Programmiergeschichten sind noch zu leisten. Aber die ersten Einträge sind schon da und wir hoffen, dass noch viele hinzukommen. Und je mehr Einträge vorhanden sind, desto wertiger wird dieses Projekt. Ganz nach dem Schneeballprinzip. Wer also Interesse hat oder Werbung für diese Seite machen möchte, bekommt von unseren vier ehemaligen Not-Öttis ein dickes Dankemuig.

Das war es für diesen Monat und wir wünschen euch alle einen schönen März.

Andi, Ninja, Conny, Frieda und die Tippsklaven

Meerschweinchen Ninja und Frieda

Oldletter März 2011

Hallo Schweinefreunde,

der März ist um und es gibt wieder den Schweinenewsletter von Andi und Co.

Diesmal ist bei den Öttis nicht SO viel passiert, denn sie widmen ihre ganze Aufmerksamkeit einem neuen Projekt: www.notstation.de

Und warum machen die das bzw. lassen uns das für sie machen?
Aus eigener Erfahrung haben wir festgestellt, dass Meerschweinchen-Notstationen oft nur schwer zu finden sind. Meist werden Notstationen von Privatpersonen betrieben, die ein paar unglücklichen Schweinchen eine vorübergehende Bleibe zur Verfügung stellen. Die Vermittlungsdaten werden meist auf der privaten Homepage (die bei einem kostenlosen Anbieter ohne Top-Domain erstellt wurde und nur wenig Marketing und Suchmaschinenoptimierung betreibt) veröffentlicht, oder an schwarzen Brettern in Supermärkten und Co ausgehangen. Manches mal erfährt man nur zufällig von einer Notstation direkt in der eigenen Wohnortnähe.

Wir wollen Notstationen unterstützen und bekannter machen, indem wir sie auf dieser zentralen Internetseite sammeln und vorstellen. Wenn die Seite inhaltlich gut gefüllt ist (sodass man in vielen Regionen gute Chancen hat, eine nahegelegene Notstation zu finden), werden wir auch Werbung für diese Seite und eine passende Top-Domain schalten.
Wir verfolgen mit dieser Seite keine finanziellen Interessen - schließlich ist sie für alle Beteiligten kostenlos! - sondern hoffen, dass damit die Vermittlung von Notmeerschweinchen ein bisschen vereinfacht wird.

Seit dem Start Mitte Februar haben wir schon 20 Notstationen bei uns listen dürfen und hoffen, dass es noch viel mehr werden. Wer also Kontakt zu einer Notstation hat oder selber eine betreibt... ^^

Da dieses Projekt viel Zeit in Anspruch nahm, schaffen es die Öttis erst im April, wieder etwas Neues auf die Beine zu stellen. Genauergesagt steht es bereits in den Startlöchern und bedarf noch etwas Feinarbeit...

Trotz allem wurde das Ötti-Testcenter mit neuen Produkten gefüllt:

Leckeres Heu?
Winston-Heu von Rossmann
Heu vom Heu-Heinrich (leider ist der Testbericht nicht mehr aufrufbar, weil er dem Heu-Heinrich nicht gefallen hat)
Sommerwiesenheu von JR Farm

Dann lieber leckeren Halm-Schmatz: Echinacea

Und sind sind wir auch schon bei unserer Rubrik angelangt: Reste von gestern! Damit wir unser neues Projekt auch finanzieren können, laden wir euch in unser Einkaufssparadies ein.

Das war es auch schon und wir können jetzt schon mal ankündigen, dass im April-Newsletter wieder etwas mehr SIFLE zu lesen sein wird.

Viele Grüße von

Andi - Herrscher über die Kuschelrolle
Ninja - die sich so gut tarnen kann, dass sie sich selber nicht sehen kann und über alles was man nicht sehen kann herrscht
Conny - Herrscherin über Friedas Aufenthaltsort
Frieda - Herrscherin über den notstation.de Banner (da kommt die Conny nämlich nicht hin :O) )

Meerschweinchen Conny

Oldletter April 2011

Hallo liebe Schweinefreunde,

der Mai ist da! Und alle, die noch einen mächtigen Kater vom Reinfeiern haben, können sich jetzt ganz entspannt der leichten Kost widmen, die man auch mit dickem Schädel noch genießen kann: Dem Ötti-Newsletter vom April!

Fragt man Andi und Co., hatte der April keine großen Highlights. Alles lief ganz entspannt. Die ersten Birken- und Buchenblätter wurden weggeschmatzt, frisches Gras und Löwenzahn wurden verputzt und zwischendurch immer ein kleines Verdauungsschläfchen gehalten. Und warum lief das alles so entspannt? Weil es allen richtig gut geht. Kein Gezanke, kein Gezicke. So lässt es sich leben. Und damit es anderen Schweinchen ebenso gut gehen kann, haben sich die kleinen Fellmurmeln mal ein paar Gedanken gemacht, wie man in einer Schweinefamilie richtig zufrieden leben kann.

Wie? Das war schon alles? Naja, nicht ganz. Andi, Conny, Ninja und Frieda mussten unbedingt ihre persönlichen Seiten überarbeiten.

Aber sonst: Alles ganz easy.

Einen entspannten Frühling wünschen euch, Buchenblattschmatzandi, Astnageninja, Birkenrindeknuspercorny und Frieda. Frieda? Friiiiiiiida! Ja komm her! Wir haben Äste mitgebracht! Ja! Friiiiiiidaaaaa!

Meerschweinchen Frieda

Oldletter Mai 2011

Hallo Schweinefreunde!

Was für ein Start in den neuen Monat! Einen ganzen Tag frei, um die Rückkehr Jesu Christi in den Himmel zu feiern! Und wie macht Mann das am besten? Mann schnappt sich seine unrasierten Männerfreunde, schnallt sich den Kümmerling-Gürtel um und zieht ein Bierfass im Handkarren durch die Gegend…
Was besseres kann der Frau im Hause doch nicht passieren. Oder?
Jetzt hat man endlich den ganzen Tag Ruhe, um den Ötti-Newsletter zu lesen und sich die vielen neuen tollen Dinge auf www.sifle.de anzuschauen.

Was ist denn alles im letzten Monat passiert, außer der kleine Auftritt bei "Wer wird Millionär", der uns erstaunliche Besucherzahlen beschert hat?
(Da es leider mit dem heißen Stuhl nicht geklappt hat, müssen wir unsere Million übrigens mit Werbung erwirtschaften. Also klickt fleißig auf den großen Werbebanner ganz unten auf der Seite. Einmal pro Besuch reicht ;o) )

Die Öttis haben in den letzten Wochen ganz viele Seite umformatiert und viele kleine Details verändert. In manchen Beiträgen wurden Themen-Tipps ergänzt, die kleine Tipps und Tricks zu den jeweiligen Themen bieten. Beispiel gefällig? Einfach mal in die Vergesellschaftung schauen.

In der Hoffnung, dass prominente Schweinchen nicht in die peruanische Variante der Sendung Promi-Kocharena eingeladen werden, haben wir eine Art Gala, Bunte oder Bild der Frau für Meerschweinchen erstellt. Oder ist es doch eher so was wie Das Goldene Posthorn, Brigitte oder InTouch?
Egal, viele prominente Schweinchen haben bei uns ihren Pfotenabdruck auf dem Walk-of-Pig hinterlassen. Stars aus Film, Fernsehen und dem Worldwideweb geben sich hier die Klinke in die Pfote.

Die alten Spiele sind langweilig geworden? Die Öttis rasen innerhalb von Sekunden durch die CTU und das Öttbrett wird inzwischen KOMPLETT gedreht?
Die neue Variante vom Hütchenspiel bringt kleine Murmelhirne wieder etwas auf Trab und im Zuge des EHEC-Skandals ist sie jetzt besonders günstig.

Und damit die Leute nicht immer denken, dass wir uns so viel Kurioses für unsere Öttis ausdenken, was in der Praxis gar nicht funktioniert, haben wir wieder 2 kleine Echos aufgenommen. Als Beweis dafür, dass unsere Ideen nicht nur vom zu vielen Drogenkonsum kommen, sondern auch wirklich funktionieren!
Elviras Heunetz hat einmal die Runde durch alle deutschsprachigen Meerschweinchenforen gedreht.
Annabels Eigenbau zeigt, dass man mit weit unter 100 Euro und ohne große Heimwerkerkenntnisse seinen Schweinchen ordentlich viel Platz bieten kann.

Zu guter letzt noch ein Zwischenstand von Notstation.de
Aktuell haben wir 33 Notstationen und Pflegestellen in Deutschland und Österreich bei uns eintragen dürfen. Aber es können ruhig noch mehr werden!
Gerade in der Schweiz und in Süd- und Ostdeutschland sieht es noch recht mau aus. Wir würden uns freuen, wenn ihr ein bisschen Werbung machen würdet!

So! Newsletter gelesen? Alles im Netz angesehen? Alte Klorollen mit EHEC-Salat gefüllt? Dann dürfte noch genügend Zeit sein, um den restlichen Tag das Drogenlied zu genießen. So ist man abends wenigstens im gleichen Zustand wie der mit wehender Fahne heimgekehrte Bierfassritter…

Schweinische Grüße von
Andi (der heute mit einem Heukarren und einem dicken Stück Möhre durch die Gegend zieht)
Ninja (die keine Christin ist und heute einfach den freien Tag genießt)
Conny (die nicht in den Himmel fahren will, da sie doch ein bisschen Höhenangst hat)
und
Frieda (die gar keinen Kalender hat und daher keine Feiertage kennt)

Meerschweinchen Frieda

Oldletter Juni 2011

He-ho Schweinefans!

Es ist mal wieder so weit für den SIFLE-Oldletter. Also nehmt euch schon mal viel Zeit, eine Tasse Tee und etwas Gebäck. Oder ein Stück Gurke und etwas Heu. Je nach dem, was einem eher zusagt.

Die Öttis haben im Juni mal wieder richtig viel rangeklotzt, damit sie um Juli etwas mehr Zeit haben, um sich die Frauen-Snackball-WM im Fernsehen anzuschauen. Was für ein toller Sport. Alle versuchen an die Pellets im Snackball dranzukommen und immer wenn eine den Snackball hat, tritt die Trottelin dagegen, sodass der Ball wieder wegfliegt. Und die dummen Nasen sind alle SOOO irre hinter dem Snackball her, dass sie gar nicht das leckere Gras bemerken. Dabei ist Gras doch soooo viel leckerer und gesünder als das Zeug im Snackball. Was ist da eigentlich drin?

Und warum sind die Tanten so extrem heiß auf den Snackball? Wahrscheinlich, weil sie die tolle Bewertung im Ötti-Testcenter gelesen haben. Und damit demnächst noch ganz viele Ötti-Testartikel-Weltmeisterschaften stattfinden können, haben die Öttis mal wieder ganz viel abgetestet.

Horst – der Name sagt alles. Gut, günstig, lecker. Einfach Horst.

Spieltunnel mit Steh-Federn – kann aber nicht fliegen.

Flockenalarm - Am maisten essen wir Erbsenflocken.
Und Maisflocken.

Wiesen-Riesen – besser als Kleiner-Keiner.

Getrockneter Krimskrams – fast so lecker wie frisch.
Spitzwegerich
Löwenzahn

Blattwerk – Nein, das ist nicht der neue Schickimicki-Laden im Keller vom Klingenthal

Einstreutests – irgendwo müssen die ganzen Leckereien ja hinverdaut werden.
Raiffeisenspäne
Goldspan champ

Damit die Snackballspielerinnen auch wissen, wohin sie nach Spielschluss gehen sollen oder wenn ein großer Vogel kommt oder wenn die Nadine Angerer mit der Pirgit Brinz und der Celia Okoyino da Mbabi wieder die Heuraufe blockiert, haben wir uns ein paar Gedanken gemacht, wie man so ein Trainingsgelände gut strukturieren kann. Denn wir sind ja alle kleine Gewohnheitstiere.

Zum Schluss haben unsere kleinen Mythbuster wieder einen alten Mythos widerlegt. Statt Sprengstoff mit Harnstoff und statt Gewehrkugeln mit Kugelaugen. BUSTED!

So, die Kugel rollt wieder und die Öttis müssen wieder ihre Fahnen schwenken. (Übersetzt: Frieda rennt rum und Andi muss sie bebrommseln)

Andi – der beim Frauensnackball immer auf den Trikottausch wartet
Ninja – der nur noch rot und gold auf dem Trikot fehlen
Conny – der das mit dem Snackball irgendwie unheimlich ist
und
Frieda – Frieda? Friiiiiiieeedaaaaa??? Oh man, hat sie sich wieder auf dem Weg zum Fernseher verlaufen! Frieda?

Meerschweinchen in der Grasarena

Oldletter Juli 2011

He ho Schweinefreunde,

ach war das wieder ein anstrengender Monat.
Die Öttis hatten einen Computercrash und die Zweibeiner malochten sich nen Wolf, um Andi und Co. ihr Luxusleben zu finanzieren. Da blieb nicht viel Zeit, um sifle.de mit großartigen Neuerungen zu versehen. Aber halb so wild. Man kann ja nicht jeden Monat eine neue CTU erfinden. Wobei da schon wieder was in Planung ist und hoffentlich im nächsten Monat online gestellt werden kann. Wir möchten zwar noch nicht zu viel verraten, aber es hat gewisse Ähnlichkeiten mit dem Hulk und einer veganen Bio-Pizza.
Aber zurück zum Juli.

Andi hat am 29.07. seinen fünften Geburtstag gefeiert. Und was ist passiert? Nichts! Kein Kräuterstrauß, keine Logbucheinträge und obendrein haben sogar die blöden sifle-Zweibeiner vergessen zu gratulieren! Das wird natürlich nachgeholt! Nächstes Wochenende wird’s nen fetten Basilikumstrauß geben UND eine Gurkentorte UND bestimmt ganz viele Gästebucheinträge mit nachträglichen Glückwünschen ;o)!

Vor der Geburtstagsfeier im kleinen Kreis der Öttis wurde allerdings noch gearbeitet. Und wie! Aubiose wurde im Ötti-Testlabor angeliefert. Das musste natürlich sofort getestet werden! Also Wasser marsch und Bohnen drücken was das Zeug hält (oder auch nicht). Und wie hat das Aubiose-Einstreu abgeschnitten? Das kann man hier nachlesen: Aubiose.

Schweinische Grüße von,

Andi – Ich bin schon fünf!
Ninja – der Andi ist schon fünf!
Conny – Boah, der ist schon fünf!
Frieda – Ich bin schon drölf!?

Meerschweinchen Andi

Oldletter August 2011

Hallo Schweinefreunde,

der Oldletter kommt heute ein paar Tage zu spät. Demnach ist er eigentlich schon alt. Aber das ist halb so wild, denn das Thema der letzten Wochen war das Alter selbst.
Wir haben uns gefragt, wie alt Meerschweinchen eigentlich werden. Ist ein Meerschweinchen alt, wenn es sein Lieblingslied im Radio hört und dieses als Oldie angekündigt wird? Ist Frieda der graue Star? Gibt es für Rampen im Eigenbau einen Treppenlift?
Auch wenn das Thema an sich schon alt ist, hoffen wir, dass es euch gefällt. Viel Spaß beim Lesen: Alter.

Außerhalb ihrer Midlife-Crisis haben sich die Öttis vor ein paar Monaten beim HPBK-Sommeraward beworben. Da Frieda (alias das Weerschwein) schon den Halloween-Award abgeräumt hat, haben sich die Öttis kleine Chancen ausgerechnet und wurden nicht enttäuscht! HPBK-Award

In der Rubrik RESTE VON GESTERN wollen wir heute unsere alte Arztbesuch-Seite hervorkramen (für die etwas älteren Schweine, die montags um 8:00 Uhr immer die Arztpraxen wegen der routinemäßigen Blutabnahme aufsuchen und den wirklich kranken Leuten vom Wochenende die Sitzplätze wegnehmen und Wartezeiten von mehreren Stunden verursachen und …). Das Spritzenandi.gif ist immer noch einer unserer persönlichen Favoriten. Irgendwie schräg.

Viel Spaß beim Lesen und schaut doch mal wieder bei www.notstation.de vorbei!

Kontaktanzeigen:
Andi (50 Jahre), sucht junggebliebene Dame, ruhig etwas fülliger, fürs Taubenfüttern

Ninja (40 Jahre), sucht junggebliebenen Bock. Aber bloß nicht so was Langweiliges wie Taubenfüttern!

Conny (Ende 30), hat irgendwie die Hausbau-Schwangerwerden-Baumpflanzen-Zeit verpasst und sucht nun gleichgesinnte Damen zum Wegbrommseln oder um zusammen Window-Colour-Kram auf dem Flohmarkt zu verkaufen.

Frieda (40 Jahre), sucht …. Hat sie vergessen…

Nochmal Andi (50 Jahre): Außer Taubenfüttern mache ich auch noch Korkröhrenjumping und Öttbrettstupsing! Nicht, dass ich hier als alter Knacker rüberkomme!

Meerschweinchen Ninja

Oldletter September 2011

Hallo Schweinefreunde,

Andi ist gerade dabei, sich von seiner Leistenbruch-OP zu erholen und ihm ist seeehr langweilig. Hier und da mal ein Hälmchen oder ein Fitzelchen Fenchel bringen einen nicht wirklich gut über den Tag. Also meinte er, wir sollten den Oldletter ein paar Tage früher rausschicken. OK, machen wir.

Grüner Dinkel und Bio-Grünhaferpellets wurden im Labor vom Ötti-Testcenter getestet. Leider ist kein Dinkel mehr übriggeblieben. OP-Andi hätte sich über ein paar leckere Halme sicherlich gefreut.

Oft erhalten wir Anfragen, wie man Meerschweinchen am einfachsten zahm bekommt. Obwohl man sich eher die Frage stellen sollte, OB man Meerschweinchen überhaupt zähmen MUSS. Trotzdem haben wir uns zu dieser Frage ein paar Gedanken gemacht. Die Öttis mussten sich extrem anstrengen, auf den Fotos besonders zahm bzw. besonders wild auszusehen. Denn in Wirklichkeit sind sie einfach nur die Öttis. So, wie sie sein wollen.

Krankheitsbedingt ist der Oldletter heute ein bisschen früher und auch ein bisschen kürzer geraten. Aber der Oktober bringt bestimmt wieder etwas mehr Action, wenn Andi wieder voll mitwirken kann!

Grüße von,

Andi - der lieber einen Gips zum Unterschriftensammeln hätte.
Ninja - die ohne Chef ganz schön aufmuckt
Conny - die nur so lange Krankenbesuche mag, wie es was Leckeres zu Essen gibt
Frieda - die gar nicht weiß, ob sie sich einen Bruch leisten kann und das ganze sowieso nicht so richtig schnallt

P.S. Notstation.de konnte im September 5 neue Einträge verzeichnen und die Notstationen-Sammlung ist auf 42 gewachsen! Vielen Dank für eure Unterstützung!

zahme Meerschweinchen

Oldletter Oktober 2011

Hallo Schweinefreunde!

Gut, dass heute Allerschweinigen ist. Da haben die SIFLE-Gurkengeber mal wieder etwas Zeit, sich mit der Homepage der Öttis zu beschäftigen. Allerschweinigen? Was ist das denn für ein komischer Feiertag?
Am 1. November 2006 zogen SIna und FLEecki bei uns ein, erstellten eine Homepage und machten uns glücklich. Seitdem wird der 1. November bei den Öttis als Allerschweinigen gefeiert. Alternativ könnte man auch Ötti-Urknall-Tag sagen, aber Allerschweinigen geht viel leichter von der Zunge als Ötti-Urknall-Tag oder ÖUT.

Diesen Monat bleibt der Schweineoldletter mal etwas schlanker. Das liegt daran, dass Andi nach seiner Leistenbruch-OP zwar wieder einigermaßen fit ist, aber immer noch kein megabockmäßiges Gewicht auf die Waage bringen will.
Nach wochenlanger Päppelei sind die SIFLE-Schreibsklaven ebenfalls, psychisch gesehen, ganz schön ausgezehrt. Zumindest passen beide wieder in ihre Wintermützen, die letztes Jahr noch etwas zu eng waren. Wahrscheinlich bekommt man einen Schrumpfkopf, wenn man zu viele Nerven verliert.
Da Andi die meiste Zeit eh in einem recht flexibel geschnittenen Fell rumläuft, hat er weniger Konfektionsprobleme als wir Zweibeiner. Da können ruhig noch 200 Gramm mehr auf die Rippen kommen, ohne dass er in den Übergrößen-Fellladen gehen muss.

Aufgrund diverser Krankheitsfelle (Conny musste sich unbedingt an einem Sonntag einen Heuhalm direkt ins Auge stechen, damit man bloß nicht zu normalen Öffnungszeiten zum Tierarzt fahren kann) wurde der Oktober mit diversem Archivmaterial gefüllt:

Die Gras-Arena gab viele Rätsel auf. Sieht man stattliche Schweinedamen in weiblichen Posen beim Frühsport? Oder dicke Weiber mit Hängebauch beim Magenfüllen?

Krankheitsakte Nr. 3: Leisten-Andi, Strohalm-Conny und jetzt auch noch Ninja mit einer fast gebrochenen Zunge. Dabei gab es doch nur ein paar Kräuterstängel!

Wenn irgendwann mal wieder alle fit sind, dann geht’s bei den SIFLE-Öttis wieder richtig los! Dann wird wieder gespielt was das Zeug hält! Aber muss man mit denen überhaupt spielen? Kann man mit Meerschweinchen überhaupt MENSCH ärgere dich nicht spielen?

Alles Gute zum Allerschweinigen wünschen,

Andi, der gerade in der Snackbox mümmelt
Ninja, die gerade hinter einem Holztunnel mümmelt
Conny, die rückwärts im Lokschuppen eingeparkt hat
und
Frieda, die am Allerschweinigen natürlich in der Kirche ist

Meerschweinchen Andi
 
  nach oben Knopf zurück zur Startseite Knopf

Online seit dem 22.01.2007 - Bisher waren 1773644 Besucher hier!

Kaufen bei Amazon und damit kostenfrei die Öttis sponsern

Alle Inhalte von www.sifle.de, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).

Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Erstellern der Website www.sifle.de.

Datenschutz - Impressum - Was darf ich von sifle.de verwenden? - Unterstützung?