Die etwas andere Meerschweinchenseite
  Oldletter Archiv 2012
 

Oldletter Archiv 2012

2012 war in jeder Hinsicht ein sensationelles Jahr. Der Maya-Kalender ging zuende. Trotz aller Weltuntergangsprognosen drehte sich die Erde weiter. Und während Herr Schlecker das Ende seines Unternehmes ankündigte und die Mayas einfach so aufhörten, drehte eine andere Maja erst so richtig auf: Biene Maja feierte mit viel Gesumme ihren 100. Geburtstag und freute sich, dass die Süßholzwurzel zur Arzneipflanze des Jahres 2012 gewählt wurde. Und die Öttis veröffentlichten natürlich auch wieder sensationelle Oldletter, die hier nachzulesen sind:


Oldletter Januar 2012

Hallo Schweinefreunde!

Im vergangenen Monat ist wieder viel bei der Öttibande passiert. Fips (auch Fipß genannt) ist am 07.01. bei uns eingezogen und hat gleich für viel Action gesorgt.

Meerschweinchen

Im Sommer wurde er im Garten einer Katzenpflegestelle der Tierschutzgruppe Wildeshausen gefunden und in die Meerschweinchenpflegestelle gebracht. Leider hat er sich mit den anderen Artgenossen überhaupt nicht verstanden und musste somit in Einzelhaft ziehen. Sein Käfig stand auf einem Regal oberhalb einer größeren Schweinetruppe und so konnte er die anderen wenigstens riechen und hören.

Samstags morgens ist er noch in seinem kleinen Käfig aufgewacht, hat etwas Möhre und Heu gemümmelt und sich wieder auf einen weiteren Tag alleine eingerichtet. Und dann kamen wir!

Als Fips wieder aus seiner Transportbox gelassen wurde, war erst einmal alles neu. Ein riesiges Vergesellschaftungsgehege! Und wie das alles roch! Und die Geräusche waren so ganz anders! Und der Boden war so komisch weich und hart. Und dann kamen die Öttis!

Am Sonntag, nach den bisher aufregendsten 24 Stunden in seinem Leben, wurde Fips dann wieder geschnappt! Ab ins Ötti-Wohnheim. Wo wieder alles anders roch und sich anhörte! Und wieder der Fußboden so anders war! Und wo wieder diese anderen Felldinger rumliefen, die ihn nicht so richtig verstehen wollten.

Am Montag Morgen hoffte Fips, dass es diesmal ein etwas ruhiger Tag werden würde. Das war es auch einigermaßen. Bis er bei einer Streitigkeit mit einer dickeren Dame aus dem Schweinheim flog. Draußen roch es wieder anders, fühlte sich wieder anders an und tat zusätzlich auch noch weh. In der Küche wartete er dann auf uns und wurde wieder zu den Damen gesetzt.

Dienstag Morgen ging alles schon wieder etwas besser. Die Gerüche und Geräusche kannte er bereits. Nur der Schmerz vom Vortag war immer noch da. Und die Zähne fehlten! Komisch hier... Also ab zum Arzt und sich die Bestätigung holen, dass oben die Schneidezähne schön sauber abgebrochen sind. Toll! Daher kommt auch das ß im Fipß!

Es folgten 3 Wochen Gemüseschreddern, bis zur Erschöpfung Dauerbrommseln und mit den dicken Damen Zoffen. Und wir 2-Beiner denken noch, dem kleinen Einzelschwein was Gutes zu tun und ihn zu uns zu holen...

Inzwischen sind die Zähne aber wieder soweit nachgewachsen, dass das Gemüseschreddern ein Ende hat. Auch die dicken Damen sind nicht mehr so zickig und einigermaßen annehmbar. Auch diese komischen Sachen, die nicht wie Möhre sind, schmecken ganz gut. Besonders Paprika. Sowas kennt man im hohen Norden auf dem Land gar nicht! Sehr zu empfehlen! Besonders toll sind auch die vielen Ecken, an denen es was zu futtern gibt, die dicken duftigen Damen, die Hängematte, die Wärme, die ganzen Kräutersachen, der viele Platz,... Und das tollste ist, dass das zwar alles ist sehr spannend und aufregend ist, man sich aber inzwischen soweit daran gewöhnt hat, dass man sich zum Schlafen auch mal hinlegen und die Augen zumachen kann.

Fips ist zwar ein kleines Landei und kennt sich noch nicht so gut mit anderen Meerschweinchen und Internet und so aus, aber er lieferte bereits am ersten Tag genügend Material, um alte Themen zu überarbeiten. Und Stoff für neue Themen hat er ebenfalls mitgebracht. Denn auf dem Land, wo es kein Fernsehen, Internet und 3D-Kino gibt, erzählt man sich abends immer viele Geschichten. Aber davon in den nächsten Wochen meer. Erst einmal wurde die Klapp-Absperrung überarbeitet.

Viele Grüße von,

Ninja, die einen kleinen Riechfehler hat
Fipß, der einen kleinen Sprachfehler hat
Conny, die einen kleinen Augenfehler hat
und
Frieda, die ihren Fehler vergessen hat...

Meerschweinchen

Oldletter Februar 2012

Hallo Schweinefreunde,

der Februar ist schon wieder fast durch und der Ötti-Oldletter ist mal wieder fällig.

Dramen, erotische Treffen und Jury-Votings wird es aber nicht geben. Dafür waren die Öttis auf der Heimtiermesse in Hannover und haben jede Menge Testmaterial mitgebracht.

Zum Beispiel eine Tüte Nösenberger-Brixx, die am gleichen Wochenende noch im Testcenter verwurstet wurde.

Kommentar vom Produkttester Nösenfips: Nicht so gesund? Ist mir wumpe. Hauptsache lecker!

Und falls es einen stalkenden Groupie interessiert: Der kleine Mann, der hinter dem Pseudonym Nösenfips steckt, ist auf vielen neuen Bildern im überarbeiteten Thema Vergesellschaftung zu sehen.

Meerschweinchen

Zu guter letzt noch ein nettes Fundstück aus dem Netz: Es gibt keine dummen Fragen, oder?

Was ist das denn für ein Tier? Das ist die Frieda!

Bei dem Wiedererkennungswert sind wir überzeugt, dass Frieda definitiv die Nachfolge von Herrn Gottschalk antreten muss und "Wetten Dass" moderieren sollte. Dann gibt es auch keine Gummibären mehr, sondern Dillstiele und Löwenzahnwurzeln.

Also liebe Schweinefreunde. Macht mal ein bisschen Druck und schreibt an das ZDF. Stichwort: FRIEDA – Wetten, dass Frieda besser moderiert als Wolfgang Lippert?

Unter den ersten 1000 Einsendungen verlosen wir eine Packung Erbsenflocken!

Bis zum nächsten Mal,

Ninja, die nur als Schatten auf der Mattscheibe zu erkennen ist
Fips, der zu schnell für 100 Hertz ist
Conny, die am liebsten das Baumhaus im KiKa moderieren würde
Frieda, die alles moderieren kann, was Kerner, Lanz und Pilawa aus Zeitgründen ablehnen müssen

Meerschweinchen

Oldletter März 2012

Hallo Schweinefreunde!

Der April klopft an die Tür und es ist mal wieder Zeit für den März-Oldletter der Sifle-Öttis!

Dass der März schon wieder rum ist, haben wir kaum mitbekommen. Nachdem Ninja ihre Mittelohrentzündung überstanden hatte, hat sie sich erst einmal einen ordentlichen Blähbauch zugelegt. Die ganze Krankheitsgeschichte zehrte ordentlich am Notreservenspeck und so mussten die Öttis ihre neuen Homepagethemen entsprechend der Situation anpassen.

Conny empfahl Ninja getrocknete Gänseblümchen. Die sollen gut für die Verdauung sein. Also wurde gleich ein großer Haufen aufgemampft.

Fips schwört immer auf das gute Nösenberger aus dem Hause Nösenberger mit extra viel Nösenberger drin. Also machte er gleich eine Tüte Kräutermischung-HG auf. Denn Kräuter sind bei einem Aua-Bauch immer gut.

Frieda schwört bei einer Bauchwehbehandlung immer auf die Mr.T-Grasröhre Tunnelblick.

Was das genau bei Bauchschmerzen bringen soll, konnte sie uns aber auch nicht verraten…

Meerschweinchen

Und Ninja? Die hat sich wieder gut erholt. Und weil es ihr wieder besser geht, gibt es diesen Monat in der Kategorie Reste-von-gestern die kleine Kräuterhexe. Mit vielen Informationen über Salbeiohren, Hexenaustreibung, Senfosoße und Argusnasen.

Einen schönen April wünschen euch:

Ninja, die nicht mehr so gut hört, aber gut isst
Fips, der auch nicht so gut hört, wenn man ihm was erklären will
Conny, die manchmal unerhört laut schreit, sodass keiner mehr was hört
und
Frieda, die zum Einschlafen das Hörspiel „Reise zur Mittelohrentzündung der Erde“ hört

Meerschweinchen

Oldletter April 2012

ÖTT ÖTT! Der Schweineoldletter April von www.sifle.de ist da!

Hallo Schweinefreunde!

Der April ist um und es wird Zeit für den Schweineoldletter der Öttis.

Im Ötti-Testcenter wurden wieder einmal viele nützliche und leckere Schmatzereien getestet. Die Nagerwiege ist zwar nicht besonders lecker, aber dafür wiegt sie nicht. Trotzdem gab es ein paar Wertungssternchen, weil das Wort NAGER drin vorkommt und der Buchstabe W. Das fand Frieda zumindest so wichtig, dass sie unbedingt noch einen Stern dazupacken musste.

Meerschweinchen

Die Blütenwiese Deluxe hat deutlich besser abgeschnitten. Und das lag nicht nur daran, dass Frieda auch hier wieder ein W entdeckt hat. Oberschmatzige Inhaltsstoffe sorgten hier nahezu für die Bestwertung der birnigen Testesser.

Auch wenn der Download-Bereich auf www.sifle.de eher selten besucht wird, haben sich die befellten Programmierer die Zeit genommen, den ganzen Bereich zu überarbeiten und zu modernisieren. Schaut mal rein, vielleicht ist ja was Feines dabei!

Meerschweinchen

Zu guter letzt haben wir vermutlich Fips mal wieder ein tolles, neues Thema zu verdanken: Desinfektion. Wer sich zu den Milben, Kokzidien oder Würmern zählt, sollte sich dieses Thema lieber nicht durchlesen. Hier wird es brutal! Gnadenloser Völkermord mit Napalm, Flammenwerfern und Dampfenten! Nichts für schwache Nerven! Hier geht es (im wahrsten Sinne des Wortes) heiß her!
Wer sich gerade wegen dieser Beschreibung angeregt fühlt, dieses Thema zu lesen, sollte vielleicht einen Psychologen aufsuchen und/oder ein kleines Land unterdrücken und den Oldletter unbedingt seinen Parteingenossen empfehlen. Allen anderen wünschen wir viel Spaß beim Lesen!

Einen schönen Mai wünschen euch

Fips, der gerne HiO-Aufhängefäden isst
Ninja, die sich neuerdings im Wutzpaket versteckt
Conny, die jetzt jeden Tag rumfiepst, wenn der Briefträger kommt
und
Frieda, die im Wort WUTZPAKET wieder ein W gefunden hat

Meerschweinchen

Oldletter Mai 2012

Hallo Schweinefreunde!

Der Mai ist rum und der Schweineoldletter der Öttis ist mal wieder fällig.

Der Mai stand ganz im Zeichen der Kaumuskeln und die Öttis mussten wieder alles geben (genauer gesagt nehmen), um das Ötti-Testcenter mit neuen Produkten zu füllen. Und wie immer gab es oberschmatzige und unterschmatzige Leckereien. Während mit einem Produkt ein idealer Mix aus Leckerschmecker und Spieldingsbums im Testlabor landete, wurde ein anderes Produkt sicherheitshalber einfach unters Einstreu gewühlt:

Die Waldkiepe
Fischers Päppelmix getreidefrei
Kräutermix
Erdbeerchips

Meerschweinchen essen

Aber auch das längst fällige Einstandsthema vom Fipsemann wurde fertiggestellt. Wer jetzt denkt, es handelt sich um einen tollen und spannenden Mix aus Ehebruch, Steinbruch, Bruchschokolade, Bruchrechnen und Gefängnisausbruch, der wird enttäuscht werden und vielleicht einen Nervenzusammenbruch erleiden. Es handelt sich um einen glatten Zahnabbruch.

Und wem das für den Mai nicht genug Ötti-Sachen waren, dem empfehlen wir in unserer Kategorie Reste-von-gestern unsere Nutztiere.

Viel Spaß beim Stöbern wünschen

Fipsemann, der gerne mal zwischendurch abbricht
Ninja, die weiß, wo der Pflaumenbaum stand
Conny, die Vlies fies findet
und
Frieda, die keine Ahnung hat, warum hinter den anderen Schweinen so komische Kommentare stehen…

Meerschweinchen essen

Oldletter Juli 2012

Jetzt im www.sifle.de Oldletter: Der Ötti Tipp fürs Finale Spitalien vs. Itanien

Hallo Schweinefreunde!

Endlich ist diese blöde Fußballmannschaft weg! Die mit diesem Schweinsteiger. Pfui! Von dem lässt sich eine richtige Schweinedame doch nicht besteigen! Oder ist das Steigen eher im Sinne von Drauftreten gemeint? Das kann man natürlich machen. Hin und wieder möchte man diese kleinen schreienden Fellviecher mit einem kräftigen Freistoß vom Rasen schießen. Zumindest, wenn sie sich wieder einmal wie so richtige Plagegeister aufführen.

Aber den kleinen Nervensägen kann man ja sehr schnell wieder verzeihen. Zum Beispiel wenn man der Conny beim Mampfen von brautklättriger Petersilie zuschaut.

Meerschweinchen

Oder wenn alle ganz ruhig und gesittet einen Bloxx testen. Und noch einen. Und noch einen. Und noch einen. Und noch … STOP! Jetzt gibt’s aber keinen mehr! Wisst ihr eigentlich, was die Dinger kosten?

Zum Schluss gibt es ein neues Schweinesprichwort, welches man nicht so einfach findet. Wer es gefunden hat, versteht warum es einfach zwischen die alten Sprichwörter versteckt wurde.

Viele Grüße von

Fips, der 1:0 für Spinatien wettet
Ninja, deren Tipp geheim ist
Conny, die lieber Snackball spielt
und
Frieda, die vergessen hat, ihren Tippschein abzugeben

Meerschweinchen

Oldletter August 2012

Nicht mehr weit, aber entfernt: Weltpremiere im www.sifle.de Schweineoldletter August

Hallo Schweinefreunde!

Habt Ihr entfernte Verwandte? Wurden eure Weißheitszähne entfernt? Habt Ihr schon einmal das Moos von den Terrassensteinen entfernt? Wisst Ihr, wie weit der Mond von der Sonne entfernt ist? Oder wie man am besten Nutellaflecken aus der Bettwäsche entfernt?
Nein?
Dann könnt Ihr Euch bestimmt nicht im entferntesten Sinne vorstellen, was im August bei den Öttis passiert ist! Hartgesottene Leser, die jede Zeile im Ötti-Testcenter auswendig kennen, wissen wahrscheinlich schon längst worum es geht: Zensur!

Meerschweinchen

Darum starten wir im Ötti-Schweineoldletter gleich mit unserer Weltpremiere: Normalerweise schreiben wir hier, was in den letzten Wochen Neues auf www.sifle.de dazugekommen ist. Aber diesmal ist etwas entfernt worden! Natürlich wollen wir hier keinen Shitstorm oder ähnliche Anfeindungen lostreten, aber weil es nun einmal passiert ist, gehört es auch in den Schweineoldletter rein.

Wo vor ein paar Wochen noch 15 hochprofessionelle Heu-Tests waren, sind heute nur noch 14 hochprofessionelle Heu-Tests. In der Ötti-Testcenter Rubrik Heu.

Wie schon erwähnt, wissen eingefleischte Leser bereits längst, dass hier der Heutest mit dem Erdklumpen entfernt wurde. Alle anderen informieren wir hiermit, dass der Heutest mit dem Erdklumpen entfernt wurde. Warum? Der Hersteller bat uns „Hofflich“ den Test aus unserem „sogenannten Ötti Testcenter“ zu entfernen. Er fühlte sein Heu vermutlich zu schlecht bewertet (3 Sterne), weil „Erdstücke und Moss auf Bio-Flächen, gerade im Wald vorkommen können“. Da wir ihn nicht zwingen wollten „die Rechtsanwälte einzuschalten“, haben wir den Test selbstverständlich entfernt. Die Öttis haben nämlich keine Rechtsanwälte und müsse sich alle zusammen einen Rechtsanwalt teilen. Der hätte alleine bestimmt keine Chance.

Damit aber unsere Gesamtzahl an Testberichten wieder stimmt, mussten die Öttis ganz schnell noch was Neues testen. Leider ohne Erdklumpen in der Packung oder Heinrich im Produktnamen. Dafür aber aus dem leckeren Futtersortiment aus dem Hasenhaus im Odenwald: getrocknete Gurke.

Und nachdem Erdklumpen mit Kate Moss und Astronautengurken auf dem Speiseplan standen, haben sich die Öttis auch gleich mit den Niederungen der Meerschweinchenfütterei auseinander gesetzt. Wer jetzt aber an Kartoffelschalen, Malzextrakte und Fischmehl denkt, der liegt falsch. Abfall kann auch sehr schmatzig sein – zumindest wenn Käptn-Iglo-Meerschweinchen dafür werben.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

Fips, der noch gar nicht im Testteam war, als das Bio-Heu aus Thüringen getestet wurde
Ninja, die lieber Heu von der Wiese ohne Erdklumpen mampft
Conny, die mal eine Scheibe von einer Bio-Gurke in Alsbach verloren hat
Frieda, die mal Erdklumpen-Model für Bio-Heu Verpackungen war, aber keinen Matrosenanzug tragen wollte

Meerschweinchen

Oldletter Oktober 2012

Allerschweinigen – der www.sifle.de Oldletter Oktober

Hallo Schweinefreunde,

Allerschweinigen 2006 war der Tag, an dem SIna und FLEcki bei uns eingezogen sind. Die Namensgeber von SIFLE.de sind zwar schon vor längerer Zeit über die Regenbogenbrücke gezogen, aber an Allerschweinigen werden wir immer an sie erinnert.

Diesen Oktober ist Conny den beiden gefolgt und auch Frieda hat eine Woche später ihr kleines Köfferchen gepackt, Bretter vor ihren Kiosk genagelt und ebenfalls ihre letzte Reise angetreten.
Auch wenn es bei uns normalerweise immer fröhlich zugeht, hat dieser Oktober uns allen sehr zu schaffen gemacht. Fips und Ninja waren so eng beieinander wie nie zuvor und im Schweineheim war es traurig still. Und obwohl es einem irgendwie falsch vorkommt, konnten wir das Elend nicht lange ertragen. Zu zweit allein. Man merkte sofort, dass zwei Schweinchen einfach keine richtige Schweinetruppe sind. Der Zufall wollte wohl, dass heute wieder Allerschweinigen ist. Und vor ein paar Stunden sind Grace und Muffin zu uns gezogen.

Bevor allen sifle-Beteiligten der Antrieb genommen wurde, haben die Öttis noch etwas geschrieben, was Grace und Muffin in den nächsten Wochen lernen müssen, damit sie richtige Öttis werden: Neugier.

Nächsten Monat gibt es bestimmt wieder einen fröhlicheren Oldletter.

Fips, der irgendwie erwachsener geworden ist
Ninja, die jetzt die alte Frau geworden ist
Muffin, die jetzt ein Ötti geworden ist
Grace, die erst noch ein richtiges Meerschweinchen werden muss, bevor sie Ötti werden kann

Meerschweinchen Muffin und Grace

Oldletter November 2012

Warum kommt denn der Ötti-Oldletter von www.sifle.de so spät?

Hallo Schweinefreunde!

Der November ist rum und die Öttis waren wieder super aktiv!

McMuffin und Flummi Grace sind eingezogen und haben jede Menge Action mitgebracht. Muffin hat anscheinend genau das devote Wesen in sich, was Despot Fips so richtig antörnt. Und die kleine Flummi war wohl so beeindruckt von Fips' Gammelfleischwurstohr und seinem Schimmelfell, dass sie sich gleich einen schönen Pilz besorgt hat. Leider keinen Champignon. Da sie fast wie eine Fliege senkrecht am Heunetz klebt, ist es vermutlich ein Fliegenpilz…

Beide kamen aus einer Notstation und mussten sich erst einmal an die große Vergesellschaftungsfläche gewöhnen. So viel Platz kannten sie vorher kaum. Und als sie sich gerade so langsam daran gewöhnt hatten, ging es direkt ins Schweinheim 2.0.

Erst waren beide etwas unsicher, aber innerhalb kürzester Zeit wurden die anderen Etagen erkundet, Leckerlies aus der Hand genommen und Heunetze bewohnt. Dumm ist nur, dass sich die beiden bald wieder neu umgewöhnen müssen. Denn die komischen Leute, die immer den leckeren Dinkel auf die Theke streuen, basteln eifrig am Schweineheim 3.0. Und da erst einmal alles rund um das Schweineheim 3.0 herum renoviert werden muss, kommt der Ötti-Oldletter etwas verspätet.

Zwischen Tapetenkratzen und Fußbodenrausreißen haben die Öttis in den Pausen Fit + Fun Bergwiesenheu getestet. Schmeckt nicht so gut wie zuhause, aber immer noch besser als gar kein Heu.

Und zu guter letzt haben sich Fips & Co noch eine kleine Toplevel-Domain gegönnt. Darum ist www.notstation.de.tl ab sofort offiziell unter www.Notstation.de zu erreichen.

Schweinische Grüße von

Fips, der sich auf Gips reimt
Ninja, die mit einem Bein in den Farbeimer getreten ist
McMuffin, die so dünn ist, dass sie die Kabelkanäle von innen streichen kann
und
Flummi, die man super als Kreativ-Farbrolle verwenden könnte. Aber wer will schon Pilze an der Wand?

Meerschweinchen Muffin und Flummi mit Fips

Oldletter Dezember 2012

Leck mich fett! Der Oldletter von www.sifle.de ist da!

Hallo Schweinefreunde!

Der Dezember ist durch und es ist mal wieder viel passiert im Schweineheim.

Fips mag Muffin, Muffin mag Möhre, Flummi mag Heunetze und Ninja mag getrockneten Brokkoli. Und damit der fleißige Leser noch näher am täglichen Geschehen ist, erzählen die Öttis neuerdings immer oben rechts auf www.sifle.de, was sie gerade so machen. Zum Beispiel Bohnenschmatz bei Ninja, Fips boxt die Korkröhre, Piepvogel Flummi fliegt auf's Dach vom Heuhaus oder Muffin setzt Anti-Zitter-Speck an. Und wer das letzte Gezwitscher verpasst hat, kann die letzten Einträge im Gezwitscher-Archiv nachlesen.

Außerdem wurde das Ötti-Testcenter um einen neuen Testbericht erweitert. Der Bananenknirps. Dabei handelt es sich nicht um Fips, sondern um einen leckeren Bananentaler aus dem Hasenhaus im Odenwald.

Meerschweinchen

Diesmal bleibt der Oldletter etwas kürzer, da die Assistenten vom Ötti-Testlabor mit voller Kraft am neuen Schweineheim 3.0 arbeiten. Und damit das auch richtig schön wird, muss erst einmal das Haus rund um das zukünftige Schweinheim umgebaut und renoviert werden.

Grüße von der Baustelle und ein frohes Neues!

Ninja, die wieder einen Keller haben will
Fips, der mehr Mädels haben will
McMuffin, die nicht schon wieder umziehen will
und
Piepvogel Flummi, die einen Nistkasten mit Heu drin haben will

Meerschweinchen
 
  nach oben Knopf zurück zur Startseite Knopf

Online seit dem 22.01.2007 - Bisher waren 1955230 Besucher hier!

Kaufen bei Amazon und damit kostenfrei die Öttis sponsern

Alle Inhalte von www.sifle.de, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).

Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Erstellern der Website www.sifle.de.

Datenschutz - Impressum - Was darf ich von sifle.de verwenden? - Unterstützung?