Die etwas andere Meerschweinchenseite
  Oldletter Archiv 2015
 

Oldletter Archiv 2015

2015 war ein Jahr voller Verlierer. Wladimir Klitschko verlor seinen Weltmeistertitel im Schwergewicht, VW verlor im Abgas-Skandal seine Glaubwürdigkeit und Natalja Pogonina verlor im Finale der Schachweltmeisterschaft gegen Marija Musytschuk. Wir erinnern uns alle daran, als wäre es gestern gewesen.
Aber es gab auch positive Veränderungen im Jahr 2015: Erstmals wurde ein Mindestlohn von 8,50 Euro je Stunde festgelegt. Es gelang erstmalig der direkte Nachweis von Gravitationswellen und Stefan Raab beendete seine Fernsehkarriere. Außerdem fabrizierten die Öttis auch in diesem Jahr wieder lesenswerte Oldletter:


Oldletter März 2015

Das wurde aber auch Zeit! Der uhrigste Oldletter aller Zeiten von sifle.de ist da!

Wie die Zeit vergeht. Der März ist schon wieder fast rum (und der Februar sowieso) und bei den Öttis hat sich wieder einmal mächtig viel getan.

Vor nicht allzu langer Zeit brachte der chinesische Wochenblatt Redakteur Tsai-Tung einen Bericht über eine große Meerschweinchennahrungsmesse heraus. Obwohl die Messe hauptsächlich von Gourmets in aller Welt besucht wurde und der eine oder andere Cuy als Appetithäppchen mit Käsewürfel und Weintraube endete, fanden die Öttis den Gedanken an eine Messe unheimlich interessant.

Fündig wurden sie auf der Heimtiermesse in Hannover. Dort gab es zum Glück keine Cuys am Stiel oder Cuyrrywurst mit Pommes Bahnschranke, sondern viele tolle Platiskbeutel mit Dillstielen, Fenchelsamen oder bunten Ringeldingern drin. Dazu noch einen Haufen an PET-Flaschen in Fleecebettformen und essbare Heustrohseegrashäuser. Alles ganz toll!

Darum wurde es in diesem Frühjahr auch wieder Zeit, mit dem kompletten Ötti-Testcenter-Team nach Hannover zu gurken (Mmmmm Gurken!). Wer wissen möchte, ob das eine reine Zeitverschwendung war, ob die Öttis wieder zeitig nach Hause gefahren sind, ob sie Zeit hatten, die Rechtsanwälte vom Heunrich zu treffen oder ob es sogar an der Zeit ist, mal eine andere Messe auszuprobieren, kann den Messebericht hier nachlesen und sich sogar etwas Zeit nehmen, um in die Zeit zurückzureisen und die Berichte der letzten Jahre ebenfalls zu lesen.

Wo wir gerade beim Thema Zeit sind: Kennt ihr noch die Zeitreise? Nö? Dann aber mal los. Eine kleine Reise durch Zeit und Raum und nochmal durch die Zeit, da die Seite schon etwas älter ist. Dafür aber mit Fleckipopkathepekl, einem Einfetter für Croissantbackformen und einem Unhold!

Meerschweinchen

Wer seinem Fenchel zu viel Zeit gibt, sein Grün auszutreiben, wird nicht mehr viel Knolle übrig haben. Dafür aber viel Fenchelkraut, welches innerhalb kürzester Zeit aufgeschmatzt wird. Zum Glück war die Belichtungszeit beim Fotoapparat der Öttis nicht zu hoch eingestellt, denn sie hatten den Blitzwürfel irgendwo verbuddelt und wollten doch noch tolle Selfies mit Fips und Fenchel machen. Ob es geklappt hat? Sucht mal nach der weißen Knolle.

Die Öttis hatten schon längere Zeit auf ihrem Ideenzettel eine Überarbeitung des Onlineshops stehen. Allerdings dauerte das Programmieren so lange, dass sie zwischenzeitlich immer eine Auszeit nehmen mussten. Aber jetzt ist er relounched! Der Onlineshop 2.2.5.3! Wobei die Öttis ungern mit Fremdsprachen arbeiten und das Ganze jetzt "Neueröffnung des Kaufladens" nennen. Egal! Greift zu, bevor die Zeit abgelaufen ist! Jetzt sind nur noch 49 Stück verfügbar. Und jetzt nur noch 62! Und jetzt nur noch 4!

Viel Spaß bei der heutigen Uhrabstimmung wünschen euch

Fips, dessen Urahn an einer Atomuhr mit Uran gearbeitet hat
Muffi, die die große Standuhr aus der Korkröhre in den Lokschuppen umgestellt hat
Uhrumstellelani, die zu ihrem zweiten Geburtstag (22. März!) eine Casio Uhr mit Taschenrechner haben wollte
und
Flummi, AAAAAAAAAHHHHHHH ich habe mich eine Stunde zu spät erschreckt!

P.S. Jetzt sind nur noch 78 Stk. verfügbar!

Meerschweinchen

Oldletter Juni 2015

Jadaschauher! Der Oldletter aussem Mai von www.sifle.de ist da!

Hallo Schweinefreunde!

Der Mai ist um und bei den Öttis hat sich wieder einmal mächtig viel getan!

Während die Angestellten vom Ötti-Testcenter fleißig auswärts arbeiteten, machten Fips und Co. Urlaub mit der Schweineoma und dem Schweineopa. Jeden Tag 3-Gänge-Menüs (1 drumherum, 1 dranvorbei und 1 nebenher) und ein Mercedes-Stern mit Michelin (Müschelöhn) Reifen. Statt faden Möhren gab es frisches Fenchelkraut (ohne die schnöde Knolle), statt Rote Beete gab es Dill mit Dill und den ganzen Tag gab es All You Can eat Heu. Auch Sovielgetrocknetesgraswieduessenkannst genannt. Das würde ordentlich Scrabblepunkte geben, wenn das Wort nicht zu breit für das Spielbrett wäre... Wer mehr über Reisen mit den Öttis wissen möchte, kann in der heutigen -Reste von vorgestern- Rubrik nachlesen, wie, wo, mit wem und achüberhaupt die Fellknödel Urlaub machen.

Aber die kleinen Herrschaften lagen nicht nur auf dem faulen Fell. Premium Natur Mix (getreidefrei) mit vielen schmatzigen Nebenerzeugnissen wie vermutlich Katzenbabys, Wurstzipfel, Bienenstockbrot, u.v.m. (Punkte für Germany waren leider nicht drin) wurde aus dem Archiv gewühlt und flott in die tolle Rubrik "Krümeliges mix" gestellt.

Meerschweinchen

Leider ohne Nebenerzeugnisse aus Weichspülern und Bärenmarkebärentrester, aber dafür umso schmackhafter war der Premium Löwenzahn von kaninchenladen.de. Fips' trockener Testkommentar dazu: "iss trocken".

Etwas weniger schmackhaft und (im direkten Vergleich mit getrocknetem Löwenzahn) weniger rückenfreundlich war das getestetetete MultiFit Einstreu. Die Flummi-Bummi Werkhalle wird damit auf jeden Fall nicht die Produktionsräume einstreuen.

Wieder erfrischt aus dem Urlaub zurück wünschen euch die Öttis viel Spaß beim Lesen:

Fips, der selbst ein Ballermann ist
Muffi, die dank ihrer Taubheit auch Urlaub auf der Alm in einer Kuhglocke machen kann
Urlaubelani, die am liebsten Urlaub auf Toast Hawaii macht
und
Flummi, die in der Flummi-Bummi-Fabrik am liebsten Mitarbeiter beurlaubt

Meerschweinchen

Oldletter Juli 2015

Hallo Schweinefreunde,

der Juni ist um und bei den Öttis hat sich mal wieder mächtig viel getan.

Fips hat sich unter einen Kühlakku gelegt. Muffin hat sich die Pfoten im Wasserbad abgekühlt. Flummi hat sich ein feuchtes Handtuch zur Kühlung auf den Kopf gelegt und Ilani springt hin und her und fragt sich, warum alle so schlapp und müde sind. Schließlich gibt es doch auf sifle.de so viel Neues zu lesen! Und so viel Platz zum Herumdüsen und Rennen und Springen! Will denn gar keiner mitkommen in den Auslauf?

Warum liegt ihr denn alle so faul im Schweineheim herum? Reicht euch der Platz dort? Falls nicht, informiert eure Zweibeiner mal darüber, wie viel Platz so ein Meerschweinchen braucht, um seinen Schweinedingen nachgehen zu können. Warum ihr dafür ein Paar Turnschuhe in Größe 40 braucht? Lest selbst: Platz da!

Meerschweinchen

Euch dampfen die Pfoten von der Hitze? Dann probiert doch mal eine andere Einstreu aus. Vielleicht aus crushed-Eis? Oder Gurkeneis? Oder Puffreis? Egal, Hauptsache erfrischend und lecker. Der neueste Ötti-Test für Einstreu war leider wenig erfrischend. Eher ernüchternd. Aber zumindest sind die Öttis um eine Erkenntnis reicher, was sich nicht als Einstreu eignet: Baumwolleinstreu.

Übrigens waren die Öttis mittlerweile so fleißig im Testcenter, dass die Einstreu-Testseite einfach voll war. Nix ging mehr. Rien ne va plus. Tutti completti. Also musste eine neue Seite für weitere Testergebnisse her. Die logische Erweiterung von Einstreu ist... klar: Zweistreu. Wer das unlogisch findet, richtet seine Beschwerdebriefe bitte direkt an Fips. Möglicherweise stoßen Beschwerden allerdings auf taube Ohren....

Meerschweinchen

Der Ötti-Tipp fürs heiße Wochenende: Legt euch in den Schatten, kühlt die müden Pfoten auf frischen Gurkenscheiben und gönnt euch ein bisschen Muße. Am besten mit einem passenden Snack: Herzen der Muße.

Und damit ihr genügend Lesestoff habt, gibts aus dem Ötti-Archiv noch einen Heutest:Mucki Bergwiesenheu.

Kühlende Grüße von

Fips, dessen Fleischwurstohr schon fast gar ist
Muffi, die bei der Hitze ihren Mantel offen trägt
Flummi, die schon ängstlich nach Gewitterwolken Ausschau hält
und
Ilani, die schon wieder fleißig in die Tasten haut, damit es auch im Juli wieder neuen Stoff für alle Sifle-Süchtigen gibt


Oldletter August 2015

Husten, das ist ein Problem! Der vierdimensionalste Oldletter aller Zeiten von sifle.de ist da!

Hallo Schweinefreunde!

Der Juli ist um und bei den Öttis hat sich wieder einmal mächtig viel getan bzw. es wird sich wieder einmal mächtig viel getan werden. Denn in der Flummi-Bummi-Fabrik wurde extra für Flummis Heu-Ufo ein Fluxkompensator mit einem Dimensionstor, einem Transwarp und Dosenwurstwasser verschmolzen. Der neue Dimensionswarpwurstwasserantrieb ermöglicht Flummi jetzt, losgelöst von Zeit und Raum mit ihrem Heu-Ufo durch die Gegend zu fliegen. Überlichtgeschwindigkeit? Kein Problem! Zeitreisen? Logo!

Meerschweinchen

Methantiefseetauchfähig? Aber sicher! Der Prototyp steht schon für Testzwecke bereit. Einziges Manko bisher ist das 1,5 Meter lange Kabel. Man kann also nicht so weit von der Steckdose entfernt herumfliegen. Aber Zeitreisen funktionieren schon einwandfrei (sofern man in Zeiten reist, in denen es schon Steckdosen gab bzw. noch Steckdosen gibt). Flummi hat sich letztens in ihr Heu-Ufo gesetzt und sich mit Meditation in den Tiefschlaf gebracht. Als sie von einem speziellen Signal (Deckel wird von der Fenchelsamendose abgeschraubt) wieder in die Jetzt-Zeit eintrat, war fast eine halbe Stunde vergangen! Zeitreisen sind also möglich!

Wer glaubt, dass Quantenphysik mit großen Füßen zu tun hat, sollte sich aber lieber mit einfachen Themen beschäftigen. Zum Beispiel mit dem tollen Ötti-Test von JR Vitamin plus C Pellets.

Jetzt aber wieder zurück zu noch wissenschaftlicheren Themen. Sobald das Heu-Ufo ein längeres Kabel bekommt, startet Flummi die ersten Testflüge Richtung Van-Allen-Gürtel (oder Louis-Vuitton-Gürtel – das wird dann kurzfristig entschieden). Für die Schwerelosigkeit werden im Forschungslabor der Flummi-Bummi-Fabrik schon viele Experimente vorbereitet: Verstopfen Heukrümel die Klimaanlage? Kann man noch popcornen? In welche Richtung wachsen Möhren? Können Meerschweinchen in der Schwerelosigkeit hören? Apropos hören. Wenn man bei Abwesenheit von handelsüblicher Gravitation nur noch schwer hören kann, nennt man das dann Schwerhöriglosigkeit? Die Öttis halten die Gravitation in ihrem Schweineheim 3.0 mehr oder weniger ähnlich der Gravitation in dem Zimmer, in dem das Schweineheim steht. Wie sie das genau schaffen, wissen wir auch nicht. Astropyrotechniker vermuten einen starken Generator im Keller der Flummi-Bummi-Fabrik. Wenn man also bei der bei uns üblichen Gravitation nicht mehr gut hören kann, nennt man das Gehörlosigkeit.

Wer darüber bereits einen tollen Bericht in Frag-doch-mal-die-Maus, Scobel, Behaart-aber-frier, Der-große-Preis oder die Shopping-Queen gesehen hat, dem empfehlen wir etwas leichtere Kost: Kamille-Löwenzahn.

Und wer kein Echo mehr hören kann, der kann sich wenigstens ein neues Austronauten-Echo ansehen.

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Fips, der auch in Schwergehörlosigkeit keine Echos mehr sehen kann
Puffi, die hinten ein schwarzes Loch hat
Internationaleraumstationelani, die schon immer mal Saturnringe knabbern wollte
und
Flummi, die heute schon für morgen wegläuft, damit sie gestern nicht weglaufen musste

Meerschweinchen

Oldletter September 2015

Was'n Oschi! Der superlativste Oldletter aller Dimensionen von sifle.de ist da!

Der großartige August ist fast um und bei den tollsten nichthumanoiden Internetseitenbetreibern im deutschsprachigen Raum hat sich wieder einmal besonders mächtig viel getan.

Wobei "großartig" und "toll" immer Ansichtssache ist. Je nach Sichtweise und Wissensstand hat jeder andere Vorstellungen von Superlativen und Größen. Es sei denn, man hat alle NTV-Dokus zu den größten Braunkohlebaggern der Welt zu Hause auf Video. Dann weiß man einfach mehr.

WIR wissen, dass Superlative grundsätzlich irgendwas mit Fips zu tun haben müssen. Daher plädieren wir extremst dafür, dass ein FIPS eine feste Größe in allen wissenschaftlichen Berechnungen sein sollte.

Beispiel aus dem Flummi-Bummi-Testlabor für angewandte Kaumassenwissenschaften:
"Dr. Meinheimer? Haben Sie den Teilchenbeschleuniger schon aktiviert?"
"Jupp!"
"Und die Wasserstoffatome gezählt?"
"45,8!"
"Und der Wert auf der Fipsskala?"
"Zeigt konstant 1 Fips!"
"Dann müssen wir das Experiment abbrechen. Das sind zu viele freie Fipsteilchen. Die bringen unsere Messwerte zu stark durcheinander!"

Aber Fips ist nicht nur in der Wissenschaft eine feste Größe oder wenn man ihn auf den Arm nimmt. Er ist auch Stammgast beim jährlichen großen Feste auf der Feste Größe im Oberammergau.

Oh, wir schweifen ab. Obwohl wir gar keinen Schweif haben. Vermutlich ist er ab.

Fast noch toller, unglaublicher und exorbitanter als Fips ist vermutlich der gewaltige Ötti-Test der wohl wohltätigsten Happen in der Galaxie: Der Wohltathappen.

Fragt man nach dem größten und gewaltigsten Lebewesen unseres Planeten, wird man beim Familienduell mit Sicherheit herausragende Antworten wie Giraffe, Tamme Hanken, Elefant, Blauwal oder XXL-Schnitzel-Esser Jumbo aus dem Privatfernsehen finden.

Fragt man Wissenschaftler, Besserwisser, Klugscheißer und Neon-Leser, wird wohl eher ein Honigpilz das Rennen machen. Dieser Pilz erstreckt sich über 90 Milliarden Quadratzentimeter unterirdisch in Oregano (oder so ähnlich, in den USA).

Wobei der Fips derzeit auch leicht angepilzt ist und jeden Tag zweimal seinen Fuß eincremen muss. Wer jetzt nun wirklich der, die, das Größte ist, kann man aus dieser kleinen Anekdote herauslesen: Kommt der Fips mit Pilz am Fuß zum Arzt.

Fragt dieser: "Und? Was kann ich für Sie tun?"
Antwortet der Pilz: "Ich hab nen Fips am Rücken!"

Doch wir rücken wieder zu weit vom eigentlichen Thema ab. Wer es mit dem Rücken hat, etwas verrückt und rückhaltlos ist oder beim Tischerücken mit der toten Oma (Grüezi an dieser Stelle an alle gebratenen Grützwürste) immer verliert, dem sei der schachtelhalmalmelanigste Ötti-Test in diesem Jahrhundert ans Herz gelegt: Nagident (von Zahnarzttöchtern empfohlen und immer verwendet!).

Meerschweinchen

Unglaublich viel Spaß beim Lesen wünschen

Fips, der Sharktopus unter den Tele5-Monstern
Muffi, die insgesamt weit über drölf Superlative in diesem Oldletter versteckt hat
Aufderschachtelhalmalmdasitzteintiroooolerelani, kommt gerade nicht zum schreiben, da sie im Flummi-Bummi-Fabrik-Kiosk überteuerte Postwertzeichen aus alten Fernsehzeitungen basteln muss und gerade bei einem Szenenbild aus Didi-der-Doppelgänger den Briefmarkenrand ausstanzt
und
Flummi, die die größte Schissbuxe ist und die größte Möhre isst


Oldletter Dezember 2015

Mmmmmmh! Der lebkuchenduftigste Oldletter aller Zeiten von www.sifle.de ist da!

Hallo Schweinefreunde!

Der November ist um und bei den Öttis hat sich wieder einmal mächtig viel getan! Und das obwohl die kleinen Eumel voll im Weihnachtsstress sind. Während Muffi die Nadelholzgirlande an einem Ende aufhängen will, knabbert Flummi die Girlande schon am anderen Ende wieder ab. Üeierlani versteckt überall im Einstreu Ostereier und Fips übt schon mal mit seinem Knüppel die Krippenszene mit Knecht Ruprecht, dem Engel, dem Esel und den drei Waisen aus dem Mittagsland.

Unser Krippenspiel wird dieses Jahr eh nicht so doll werden. Das Heu wird ständig weggeknabbert, die eiligen drei Könige mussten schnell wieder weg und der Esel hat Krippe.

Irgendwie will das alles nicht so klappen, wie wir uns das vorstellen. Apropos Vorstellen. Kann irgendwer der Flummi mal erklären, dass man sich an der Supermarktkasse nur vorstellen darf, wenn der Typ vor einem das auch billigt? Die hat manchmal Vorstellungen. Und Nachstellungen. Vom Fips. Wenn sie gut duftet. Aber wir weichen ab. Bundespolizeielani wollte beim Krippenspiel für die Rolle der Kripo vorsprechen, Fips wollte nicht bei einem Kippenspiel mitmachen, da er Nichtraucher ist und Flummi verkauft im Moment nur noch an sich selbst adressierte Weihnachtskarten. Alles ziemlich chaotisch.

Meerschweinchen

Als dann noch ein Bastbündel gebastelt wurde, war keiner mehr zu halten. Die Buchstaben der Kichterlette wurden durcheinandergebracht, der Baumständer ist umgekippt und in die Cheops-Pyramide wurden Fenster reingekloppt, damit man Lichterpyramiden auf die Fensterbank stellen kann. Und das obwohl es auf der Fensterbank keine Zinsen gibt. Nur Fenster. Trotzdem brachte das Bastbündel die Weihnachtsvorbereitungen endgültig zum Erliegen.

Wahrschweinlich läuft wieder alles darauf hinaus, dass die Weihnachtsdeko im Keller bleibt und wir allesamt an Heiligabend einen schönen Film in Dolby-Surround bzw. ohne Ton (Fips und Muffi) ansehen werden. Wobei die beiden Tauben immer Probleme bei den Zweibeinerfilmen haben, von den Lippen abzulesen. Die haben ja nur zwei. Das Einzige was bis jetzt funktioniert, ist Muffis neues Reklameschild. Das blinkt bunt und hängt am Eingang von unserem Hinterhof.

Dass die Öttis bei dem ganzen Stress überhaupt noch Zeit für Produkttests hatten, mag erstaunlich klingen. Ist es auch. Trotzdem wurde der nepalesische Nagerteppich aus Neapel ausgiebig und mit viel Desinteresse abgetestet.

Mehr Interesse weckte die Liebesflamme, die aufgrund ihrer Optik immer den Ohrwurm vom Hähnchenkeulelani-Lied hervorruft. Zumindest bei uns. Also bei denen, die noch hören können. Bei den anderen nicht. Also bei fast allen. Denn manche sind ja taub. Oder singen das Lied sowieso den ganzen Tag. Egal.

Stressfreiere Feiertage wünschen euch

Fips, der in einer Nikolausmütze eingeschlafen ist
Muffi, die beim Glühwein den Schuss nicht hört
Hähnchenkeulelani! Das ist die Hähnchenkeulelani! Hähnchenkeulelaaaaaaaaaaaaaaani! Das ist die Hähnchenkeulelaaaaani!
und
Flummi, die nur Leute in der Flummi-Bummi-Fabrik anstellt, die ganz wenige religiöse Feiertage haben

Meerschweinchen
 
  nach oben Knopf zurück zur Startseite Knopf

Online seit dem 22.01.2007 - Bisher waren 2228965 Besucher hier!

Kaufen bei Amazon und damit kostenfrei die Öttis sponsern

Alle Inhalte von www.sifle.de, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).

Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Erstellern der Website www.sifle.de.

Datenschutz - Impressum - Was darf ich von sifle.de verwenden? - Unterstützung?