Die etwas andere Meerschweinchenseite
  Urlaub
 

Meerschweinchen im Urlaub

Meerschweinchen im Urlaub –Was kommt in den Koffer?

Fahren Meerschweinchen in den Urlaub?
Was benötigen sie für die Reise?
Und wenn man selbst in den Urlaub fährt?
Können die Meerschweinchen sich alleine versorgen?
Wie übernimmt man die Urlaubspflege?

Der Deutsche hat ca. 30 Urlaubstage im Jahr, die er zur Wiederherstellung seiner Arbeitskraft verwenden sollte. Meerschweinchen haben das ganze Jahr über Urlaub. Daher oder trotzdem gibt es immer mal wieder Situationen in denen eine der beiden Parteien (Meerschweinchen oder 2-Bein) in den Urlaub will.

Fangen aber wir erst einmal mit den Schweinen an.
(Tipps für die 2-Beiner folgen weiter unten)


Typische Urlaubsziele von Meerschweinchen

An den Strand

Meerschweinchen am Strand

Am Strand liegen und ein Buch lesen, ein bisschen im Sand buddeln oder eine Runde mit dem Tretboot aufs Meer.
So sieht ein typischer Ötti-Strandurlaub aus.

Da Meerschweinchen keine zu starke Hitze und Feuchtigkeit vertragen, fahren sie immer nur bei gemäßigtem Wetter an den Strand. Praktischerweise brauchen sie keine Sonnencreme, denn zum einen sind sie durch ihr Fell etwas geschützt, zum anderen liegen sie eh meist im Schatten.
Leider können sie nicht schwitzen sondern sich nur durch stark hechelnde Atmung etwas körperliche Abkühlung verschaffen und sind daher keine typischen Sonnenanbeter wie z.B. die Frau im Liegestuhl nebenan, die hautmäßig etwas an E.T. erinnert.

Kühlakkus Melone Hut Heu

Was muss mit?

  • Immer dabei: eine Möhre
  • Zur Abkühlung: ein im Handtuch eingeschlagener Kühlakku
  • Für den Südseeflair: eine Wassermelone
  • Als Sonnenschutz: ein Hut
  • Für zwischendurch: ein Heubündel

Ab in die Berge

Meerschweinchen in den Bergen

Ein Urlaub in den Bergen ist für jedes Meerschweinchen ein Top-Ereignis.
Man kann viel rumlaufen, statt Bergwiesenheu gibt es frisches Bergwiesengras und für die Mittagspause findet man vielleicht eine angenehm kühle Felsspalte.

Bevor es allerdings in die Berge geht, sollten die Schweinis zu Hause schon mal ein bisschen trainieren. Auf Hütten springen, Rampen rauf- und runterlaufen und viel Freilauf. Sonst kann es nach dem ersten Urlaubstag in den Bergen schon bösen Muskelkater geben. Die Bänder müssen sich ja auch erst einmal an die neue Art der Belastung gewöhnen.
Es sei denn, man hat zu Hause bereits ein gut strukturiertes Gehege mit viel Platz zum laufen, hüpfen und rumwuseln. Dann sind die Meerschweinchen natürlich immer im Training und können direkt in die Berge, ohne Angst vor Muskelkater in allen vier Beinen zu haben.

Kleiner Tipp: Wenn möglich immer mit der Seilbahn hoch fahren. Wir sind einmal mit dem Hubschrauber hochgeflogen und hatten danach mächtig Probleme, Andi wieder herauszubekommen. Der wollte unbedingt noch ein paar Runden fliegen...

Einstreu Pellets Rucksack Zelt

Was muss mit?

  • Immer dabei: eine Möhre
  • Für die harten Felsen: fluffiges Einstreu
  • Leicht im Rucksack und trotzdem nahrhaft: Energy Pellets
  • Gegen den Flüssigkeitsverlust: einen Rucksack mit entsprechender Halterung für die Wasserflasche
    (optimal wäre ein zusätzlicher Gurkenhalter)
  • Falls man vom Regen überrascht wird: ein schnell aufzubauendes Zelt mit wenig Gewicht

Auf große Kreuzfahrt
(Mit dem Schiff! Würde man mit dem Zug fahren wäre es ein Kreuzzug!)

Meerschweinchen auf Kreuzfahrt

Den ganzen Tag auf einem blöden Schiff, immer der (historisch bedingten) Angst ausgesetzt, von einem Matrosen verzehrt zu werden und alle paar Tage in fremder Umgebung an Land gehen, das ist nichts für die Öttis.

Bei dieser Art Urlaub ist Dauerstress vorprogrammiert und schadet der Gesundheit.

Da inzwischen jedes 2. Meerschweinchen nach einer Kreuzfahrt den Reiseveranstalter verklagt, werden Meerschweinchen schon gar nicht mehr zugelassen (obwohl es gegen geltendes EU-Recht verstößt!). Viele Anbieter für Kreuzfahrten „mogeln“ sich aus der Nummer heraus, indem sie Meerschweinchen diese Art Urlaub zwar anbieten, aber zu so überhöhten Preisen, dass die Fellnasen dankend ablehnen und lieber Urlaub auf Balkonien machen.

Schwimmflügel Fleecedecke Heu Hängematte

Was muss mit?

  • Immer dabei: eine Möhre
  • Zur Sicherheit: Pro Schwein einen Schwimmflügel. Schwein rein, aufpusten, fertig ist die Meerschweinchen-Schwimmweste.
  • Gegen den Wind: Da Einstreu immer wegwehen würde und die Ozeane dann voller Einstreuflocken wären, empfehlen wir stattdessen eine Fleecedecke.
  • Zur Beruhigung: Einen großen Sack Heu. Heu schmatzen beruhigt und bei so einem stressigen Urlaub braucht man das auch.
  • Zum Schlafen: Auf Schiffen ist immer nur wenig Platz. Von daher hat sich in der Schifffahrt früh die Kojenvariante der Hängematte durchgesetzt.


Balkonien
Urlaub zu Hause

Meerschweinchen machen Urlaub auf Balkonien

Oft sieht ein Meerschweinchen Urlaub aber etwas weniger abenteuerlich aus: Die 2-Beiner fahren weg und die Fellnasen bleiben zu Hause. Unserer Meinung nach ist das auch die beste Variante.

Bei unseren Schweinen nervt es mächtig, bis sich alle für ein Ziel entschieden haben (oder Andi sich durchsetzt, weil er wieder in den Bergen Hubschrauber fliegen will), bis alle ihre Koffer gepackt haben und und und... Dann merkt man wieder auf dem halben Weg zum Düsseldorfer Flughafen, dass man die Frieda vergessen hat, fährt zurück und nach großem Durcheinander stellt man fest, dass Frieda doch dabei war, nur dass Conny sie im Koffer eingesperrt hatte....

Also: Viel zu anstrengend und das sollte Urlaub naturgemäß eben nicht sein. Von daher bleiben die kleinen Fellmurmeln zu Hause und die 2-Beiner machen einen hoffentlich stressfreien Urlaub:

  • Ohne Gequieke bei jedem Schranköffnen
  • Ohne Einstreuflocken und Heukrümel im Zimmer (obwohl ich schon einmal eine Einstreuflocke im Koffer hatte!)
  • Ohne Pippiecken saubermachen

Können sich die Meerschweinchen im Urlaub selber versorgen?

Das faule Meerschweinchen Frieda pennt

Ein klares Nein!

Das liegt vor allem daran, dass wir noch keinen meerschweingerechten Kühlschrank entdeckt haben, z.B. mit einer Schweineklappe für das Gemüsefach. Auch der Wasserhahn ist zu schwergängig und die Türklinke ist viel zu hoch angebracht (wie soll man dann zum Einkaufen fahren?). In unserer alten Wohnung hatten wir versuchsweise alle Türklinken in Meerschweinchenhöhe angebracht.
Dabei kamen 2 Dinge heraus:

  • die Fellwusel sind einfach zu faul zum Einkaufen
  • wir hatten dermaßen Rückenschmerzen, dass unser Orthopäde jetzt Mercedes fährt, eine Yacht gekauft hat und 5 Häuser auf Sylt das ganze Jahr über vermieten kann.


Versorgung von Meerschweinchen im Urlaub

Urlaubspensionen für Meerschweinchen

Urlaubs-Pension für Meerschweinchen

Aus dem Internet wissen wir, dass es Urlaubspensionen für Meerschweinchen gibt. Da wir diese noch nie in Anspruch genommen haben, können wir hier nur über eine Versorgungsvariante schreiben: den privaten Pflegedienst.

Der private Pflegedienst

Mobiler Pflegedienst für Meerschweinchen

Der private Pflegedienst kann z.B. ein Nachbar, ein Freund oder, wie bei uns, die Schwiegereltern bzw. Eltern sein. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei meinen Schwiegereltern bedanken, dass sie uns durch ihre Hilfe hin und wieder etwas Urlaub ohne unsere Öttis ermöglichen.
Aus Erfahrung wissen wir, dass es ein paar Tage dauert bis man nicht mehr an sie denkt. Trotzdem passiert es manchmal, dass man nach einer Woche Abends im Hotelbett liegt und einer fragt: „Was macht der Andi wohl gerade?“

Handelt es sich nicht um einen professionellen Pflegedienst (z.B. ein anderer Meerschweinchenbesitzer) muss man den Pfleger rechtzeitig ausgiebig einweisen. Hierzu gehört selbstverständlich auch das gegenseitige Vorstellen: Der mit dem weißen Fleck ist Andi, das ist die Conny, die graue da ist die Frieda, die schwarze heißt Ninja, der mit dem Dillpellet ist der Schweineopa und die mit dem Petersilienstrauß ist die Schweineoma.

Vor dem Urlaub wird der Kühlschrank entsprechend bestückt und genug Heu und Einstreu bereit gestellt.

Für die täglichen Abläufe, die Reinigungsintervalle und die Fütterung erstellen wir extra einen Plan mit allen wichtigen Informationen den wir sichtbar in die Küche legen.

Unser privater Pflegedienst ist praktischerweise bereits in Rente (Zeit) und dazu noch super fürsorglich (nett). Von daher werden die Öttis morgens und abends besucht.

Kann der Pflegedienst jedoch nur einmal am Tag vorbeikommen, muss dafür gesorgt werden, dass genügend Heuraufen zur Verfügung stehen und ausreichend Frischfutter angeboten wird.


Was kommt auf den Urlaubsplan?

Fütterung

Meerschweinchen Fütterung im Urlaub

Ein Waage in der Küche und eine Liste mit den Standardgemüsesorten ist die halbe Miete.
Die Waage und eine konkrete Gramm-Angabe schützt vor Über- oder Unterfütterung. Auch der Hinweis auf „Keine Futterexperimente“ sollte sehr deutlich erfolgen. Sonst bekommen die kleinen Fellnasen plötzlich einen aufgeblähten Bauch, nur weil der Pfleger mal Mangoschalen ausprobieren wollte.
Hierbei empfiehlt es sich, dem Pflegedienst einen kleinen Schein (je nach Gruppengröße ca. 10 Euro) mit an die Liste zu legen, falls Gemüse schlecht geworden ist oder einfach alle ist. Man möchte dem Pflegedienst ja nicht auch noch zumuten, den Wocheneinkauf für die Schweine aus eigener Tasche zu zahlen.

Wie oben bereits erwähnt, sollten genügend Heuraufen zur Verfügung stehen. Immer nachfüllen und gegebenenfalls vorher entleeren, damit ausreichend Heu immer vorhanden ist. Nach unserer Erfahrung (wir haben keine Trinkschweine) reicht ein täglicher Trinkwasserwechsel völlig aus.

Flummi-Bummi Kaugummi

Leckerlies dürfen natürlich auch nicht fehlen. Hier ist auch entsprechende Vorbereitung von Nöten. Die Schmatzigkeiten, die bedenkenlos gegeben werden können extra bereitstellen und dazu noch eine sinnvolle Mengenangabe wie z.B. "Immer nur einen Esslöffel am Tag." Das macht es für den Pfleger einfach, das richtige Maß zu finden und sorgt dafür, dass er es mit den Leckerlies nicht übertreibt.

Reinigung

Meerschweinchen Reinigung im Urlaub

Je nach Größe der Wohnlandschaft muss regelmäßig gereinigt werden. Und der Urlauber muss selber abschätzen können, wie oft und mit welcher Gründlichkeit der Pfleger diese Aufgabe übernehmen muss.

Wir sind max. 2 Wochen am Stück im Urlaub und reinigen am Tag vor der Abreise komplett und gründlich. Somit muss unser Pflegedienst nur die Pipi-Ecken wegschaufeln und neu einstreuen. Und am 1. Tag nach unserem Urlaub reinigen wir dann wieder komplett. Das passt sich ganz gut, da wir sowieso immer im 2 Wochen Rhythmus komplett saubermachen.

Putzzeug und Einstreu sollten dem Pflegedienst leicht zugänglich sein (nicht dass er eine halbe Stunde nach einem Eimer suchen muss). Wir empfehlen je nach Pfleger und der zu betreuenden Wohnlandschaft, die ganze Prozedur mindestens einmal vorher zusammen zu machen.
Selbstverständlich muss man je nach Größe des Schweineheims öfter oder weniger oft reinigen. Wir haben ca. 4,5 qm und dieser 2-Wochen Rhythmus passt gerade so...

Beobachtung

Meerschweinchen verhält sich unnatürlich

Eine Urlaubspflege besteht nicht nur aus Bohnen wegschaufeln und Möhren ins Gehege schmeißen.
Ein ganz wichtiger Punkt ist die Verhaltens-Beobachtung.
Klar sind die Schweine anfangs etwas zurückhaltend. Fremde Leute und andere Zeiten verwirren die kleinen Fellmurmeln.
Aber trotzdem sollten z.B. alle angelaufen kommen, keiner aufgeplüscht in der Ecke sitzen bleiben, keiner humpeln oder ähnliche Verhaltensauffälligkeiten zeigen (wie z.B. beim Backgammon schummeln, Aquarelle malen oder die 2. Staffel von 24 rückwärts anschauen).

Natürlich sollte man dem Pflegedienst vorher gewisse Eigenarten der einzelnen Persönlichkeiten schildern. Zum Beispiel dass die Frieda immer nichts mitbekommt und daher immer die letzte ist oder dass alle etwas verstört sind, weil wir in den letzten Tagen zu oft von der Fliegenklatsche Gebrauch machen mussten (um Fliegen platt zu machen, nicht um die Schweine zu züchtigen!).

Hier empfiehlt es sich wie bei der Reinung, das vorher einmal mitgemacht zu haben. Denn wie soll ein „Amateur“ wissen, wie sich die Meerschweinchen normalerweise verhalten?

Notdienst

Mobiler Meerschweinchen Notdienst

Für Notfälle sollten auf jeden Fall die wichtigsten Adressen und Rufnummern aufgeschrieben werden.
Wir haben z.B. unseren Meerschweinchen-Fach-Tierarzt in Bielefeld, den nächsten Tierarzt in der Umgebung, die einer Bekannten in der Nähe, die auch schon einmal Meerschweinchen hatte und natürlich unsere eigene (Hotel + Handy) immer aufgeschrieben.


Viel Aufwand?

Der eine oder andere mag jetzt vielleicht denken, dass das ganz schön viel ist, was man beachten muss. Ist es aber nicht. Einmal gemacht, hat man eine gewisse Routine und der Pfleger, die Urlauber und auch die Schweinchen haben eine gewisse Sicherheit, dass nichts passieren kann.

Denn keiner hat was davon wenn:

  • Der Pfleger denkt „Und was muss ich jetzt machen?“
  • Die Schweine denken „Ich hab Hunger!“ und „Ich hab Bauchschmerzen!“
  • Die Urlauber denken „Hoffentlich sind noch alle da, wenn wir wiederkommen...“


Für alle Beteiligten hat eine gewisse professionelle Vorbereitung nur Vorteile!


Nach dem Urlaub

ausgepackter Meerschweinchenkoffer nach dem Urlaub

Urlaub vorbei?
Alles wieder beim alten?
Nicht ganz.

Die Schweine haben sich inzwischen an die Zeiten und den Pflegedienst gewöhnt und brauchen wieder etwas Zeit, um sich wieder umzugewöhnen. Auch der Kühlschrank muss wahrscheinlich wieder gefüllt werden und die nächste Reinigung dürfte anstehen.

Zu guter Letzt sollte man mit dem Pflegedienst Kontakt aufnehmen und z.B. zum Kuchen, zum Grillen oder ins Kino einladen. Auch ein aufrichtiges und herzliches DANKE sollte nie fehlen.


Und die Sifle-Öttis?

Wer sich unseren Urlaubsplan mal ansehen möchte, den laden wir hiermit in unser Download-Center ein. Dort gibt es diesen als kostenlosen Download im pdf-Format. Wobei unser Plan nur als Beispiel gelten kann, denn jedes Meerschweinchen hat andere Bedürfnisse, ein anderes Zuhause und auch andere Betreuungs-Möglichkeiten.


Na? Reif für die Insel?


Meerschweinchen-Bedürfnisse Typische Anfängerfehler bei der Meerschweinchen Haltung Platzbedürfnis von Meerschweinchen Wieviel Auslauf Meerschweinchen brauchen Meerschweinchen mit Kaninchen? Optimale Zusammenstellung einer Meerschweinchengruppe Meerschweinchen-Schutz Schweinepreise Natürliche Verhaltensweisen von Meerschweinchen Vergesellschaftung von Meerschweinchen Meerschweinchen-Rangordnung Meerschweinchen Zucht oder Vermehrung Meerschweinchen im Urlaub Meerschweinchen-Außenhaltung Wie alt werden Meerschweinchen Wie werden Meerschweinchen zahm Namen für Meerschweinchen Der Startpunkt von www.sifle.de
nach oben
 
  Online seit dem 22.01.2007. Bisher waren 1365975 Besucher hier!

Kaufen bei Amazon und damit die Öttis sponsern

Alle Inhalte von www.sifle.de, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).

Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Erstellern der Website www.sifle.de.

Datenschutz - Impressum - Was darf ich von sifle.de verwenden? - Unterstützung?