Die etwas andere Meerschweinchenseite
  Schweinzelhaft
 

Schweinzelhaft

Kann man Meerschweinchen einzeln halten?

Leider lautet die Antwort: Ja, man kann.
Kein Schwein kann sich dagegen wehren, alleine in einem Käfig / Gehege gehalten zu werden. Leider haben viele Tierhandlungen immer noch keine Skrupel, auch die Haltung eines einzelnen Meerschweinchens zu empfehlen.
Auch rechtlich kann man in Deutschland niemanden für die Einzelhaltung von Meerschweinchen belangen. Andere Länder sind in dieser Hinsicht fortschrittlicher und verbieten lt. Tierschutzgesetz die Einzelhaltung von Meerschweinchen (z.B. Österreich).

Sollte man Meerschweinchen einzeln halten?

Meerschweinchen Conny in Einzelhaltung

Die eindeutige Antwort: auf keinen Fall!
Meerschweinchen sind Gruppentiere, die in ihrem natürlichen Lebensumfeld in Kleingruppen leben. Sie sind sehr soziale Tiere, die innerhalb einer Gruppe komplexe Sozialgefüge aufbauen und sich nur im Gruppenverband wohlfühlen. Sie kommunizieren nahezu ununterbrochen mit einer Vielzahl von Lauten untereinander und fühlen sich nur gemeinsam sicher.
Viele natürliche Verhaltensweisen von Meerschweinchen werden erst dann sichtbar, wenn sie unter Artgenossen sind: Sie brommseln, knattern, umwerben einander, zeigen Dominanz- und Beschwichtigungsverhalten, spielen und fressen gemeinsam. Im Gruppenverband trauen sie sich, auch unbekanntes Terrain zu betreten und unbekannte Dinge neugierig zu untersuchen.

Einzeln gehaltene Meerschweinchen zeigen häufig kaum noch natürliche Verhaltensweisen, da ihnen die Artgenossen dazu fehlen. Stattdessen entwickeln sie oft Verhaltensstörungen, die von manchen unerfahrenen Haltern noch als "Macke" oder Spielerei abgetan werden. Das Knabbern an Gitterstäben kann beispielsweise ein Ausdruck massiver Langeweile sein, oder auf das Fehlen natürlicher Verhaltensalternativen hinweisen. Übermäßiges "Nuckeln" an Trinkflaschen kann ebenso ein Hinweis sein.
Viele Einzel-Meerschweinchen haben keine Beschäftigungsmöglichkeit außer das Fressen und werden so übergewichtig, dass es sogar als gesundheitsschädlich anzusehen ist. Schließlich geben sich einige Tiere völlig auf und sitzen nur noch auf einer Stelle. Was bleibt ihnen auch anderes übrig?

Mein Einzel-Schwein ist gesund, bewegt sich und frisst normal. Dann geht es ihm doch auch alleine gut, oder?

Meerschweinchen Flecki in Einzelhaltung

Leider sind Meerschweinchen sehr leidensfähige Tiere. Man sieht Meerschweinchen ihr Unglück nicht an. Die Natur hat das Meerschweinchen so robust gestaltet, dass es auch noch unter ungünstigen Lebensbedingungen lange leben kann, wenn es entsprechend mit Futter versorgt wird. Die Tatsache, dass manches Einzelschwein alt wird, bedeutet nicht, dass es sich auch wohlfühlt.
Wir wissen nicht, ob Meerschweinchen so etwas wie "Depressionen" kennen. Auch Selbstmord ist bei Meerschweinchen nicht bekannt. Essensverweigerung kommt nur im Krankheitsfall vor. Wie sollte dann ein Meerschweinchen sein Leben vorzeitig beenden? So lange es versorgt wird, nimmt sein trauriges Einzelschicksal kein Ende. Schließlich können auch Menschen in Einzelhaft bei entsprechender Versorgung bis zu ihrem natürlichen Lebensende leben. Nur: Welches Verbrechen könnte ein Meerschweinchen begehen, dass es mit lebenslanger Einzelhaft bestraft werden müsste?

Reicht es nicht, wenn ich mit meinem Meerschweinchen viel spiele?

Meerschweinchen Frieda in Einzelhaltung

Zum einen nimmt sich niemand die Zeit, ein Meerschweinchen ausreichend lange zu beschäftigen. Das Tier sitzt 24 Stunden am Tag in seinem Gehege - ein Leben lang (vom Auslauf einmal abgesehen). Wie viele Stunden Langeweile in Einzelhaft sind zumutbar? 8 Stunden täglich? 10 Stunden? Setzen Sie sich einmal 10 Stunden alleine in einen Raum, der ähnlich ausgestattet ist, wie das Meerschweinchengehege (also vermutlich ohne Fernseher, Internet, Bücher, Bastelwerkbank, etc) und warten Sie nichtstuend ab. Da werden selbst 3 Stunden verdammt lang!
Das andere Problem ist: Selbst wenn Sie Ihr Meerschweinchen permanent "unterhalten", können Sie ihm doch kein angemessener Ersatz für einen Artgenossen sein. Jedes Meerschweinchen braucht einen Partner, mit dem es sich unterhalten, beschäftigen und auch mal streiten kann. Jemanden zum Beschnuppern, Dicketun, Anbrommseln, Anboxen, Rumdölmern, Wegstupsen, Rumrennen, Zwicken, Kitzeln, Anschlecken, Spielen, Toben, Raufen, gemeinsam Essen, zum Quatschen und Flirten.... All dies kann kein Mensch leisten.

Ist ein Kaninchen ein geeigneter Partner für ein Meerschweinchen?

Meerschweinchen Ninja in Einzelhaltung

Zwar können viele Menschen Kaninchen und Meerschweinchen nicht auseinander halten - die Tiere selbst können diese Verwechslung allerdings nicht nachvollziehen. Stellen Sie sich vor, Sie würden ständig mit einem Känguruh verwechselt - eine erschreckende Vorstellung, oder?
Abgesehen davon, dass beide Tierarten in Zoohandlungen in der Nagerabteilung sitzen, haben Meerschweinchen und Kaninchen nicht viele Gemeinsamkeiten. Und nicht mal diese oberflächliche Gemeinsamkeit teilen sie wirklich: Kaninchen werden den Hasenartigen zugeordnet und sind somit gar keine Nager. Bei Meerschweinchen scheint die Sachlage noch etwas komplizierter zu sein. Es ist noch nicht mal gesichert, ob sie zu den Nagern gehören, oder eine eigene Gattung darstellen. Doch ganz egal, ob Nager oder nicht: Meerschweinchen und Kaninchen eignen sich nicht als Partner. Keiner der beiden wird mit so einer Zwangspartnerschaft glücklich.
Meerschweinchen und Kaninchen haben eine grundlegend unterschiedliche Kommunikation und Verhaltensweisen, die der andere nicht verstehen kann. Eine wirkliche Beschäftigung miteinander ist so nicht möglich. Eine Studie konnte sogar nachweisen, dass Meerschweinchen (wenn sie die Wahl haben) die Einzelhaft einer Partnerschaft mit Kaninchen vorziehen.
Stellen Sie sich vor, jemand sagt zu Ihnen: "Bevor ich mit DIR unter einem Dach wohne, sitze ich lieber in Einzelhaft!". Sie würden doch auch nicht mehr annehmen, dass der jenige eigentlich doch ganz gerne mit Ihnen zusammenwohnt, oder?

Mein Schwein ist jetzt schon so lange allein - das gewöhnt sich gar nicht mehr an Artgenossen.

Meerschweinchen Andi in Einzelhaltung

Je länger ein Meerschweinchen alleine gehalten wird, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es ungewöhnliche Verhaltentsweisen angenommen hat oder mit natürlichen, schweinischen Verhaltensweisen nichts mehr anzufangen weiß. Trotzdem klappt eine Vergesellschaftung von langjährigen Einzelschweinen oft erstaunlich gut, wenn man beim Kennenlernen einige Dinge berücksichtigt.
Doch auch, wenn die Vergesellschaftung länger dauert und sich das Einzelschwein nur langsam an die neue Gesellschaft gewöhnt, lohnt sich dieser Schritt. Der Kontakt zu Artgenossen lässt so manches "langweilige" Meerschwein, das vorher den ganzen Tag nur rumgesessen hat, aufleben. Tiere, die sich trotz aller Bemühungen überhaupt nicht vergesellschaften lassen, sind extrem selten. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

"Ich wär so gern ein Einzelschwein..."

Unsere Schweine sind so verwöhnt, dass sie manchmal den Luxus des Gruppenlebens gar nicht mehr zu schätzen wissen. Alles was man dauerhaft hat, wird zur Selbstverständlichkeit und das, was man nicht hat, erscheint einem auf einmal viel attraktiver. Auch Meerschweichen bleiben von diesem Effekt nicht verschont und wünschen sich manchmal, ein Einzelschwein zu sein. Aber mit ein paar vernünftigen Worten werden sie schnell wieder überzeugt, dass es doch besser ist, in der Gruppe zu leben.

Frieda wird von einem Mitschwein aus der Hängematte vertrieben

Frieda: "Ich wär so gern ein Einzelschwein."
Ich: "Würdest du denn noch genauso gerne in der Hängematte liegen, wenn du wüsstest, dass gar kein anderer darauf wartet?"
Frieda: "Hmm... Nee. Stimmt. Am tollsten ist es, in der Hängematte zu liegen, wenn unten schon drei andere darauf warten, dass sie endlich rein können."

Meerschweinchen zusammen am Heu

Andi muss sich mal wieder um streitende Mädels kümmern

Andi: "Ich wär so gern ein Einzelschwein!"
Ich: "Und wer würde dich dann bewundern, wenn du brommselst?"
Andi: "Oh stimmt! Ich will ne gaaaanz große Mädelsgruppe!"

Jedes Schwein bekommt eine Erbsenflocke

Flecki: "Ich wär so gern ein Einzelschwein. Dann hätte ich jetzt alle fünf Erbsenflocken für mich alleine!"
Ich: "Jedes Schwein bekommt EINE Erbsenflocke. Wenn du alleine wärst, würdest du auch nur EINE Erbsenflocke bekommen."
Flecki: "Ach so. Dann doch nicht."

Conny ist mal wieder vor Ninja davongelaufen

Conny: "Ich wär so gern ein Einzelschwein. Dann würde mich keiner erschrecken!"
Ich: "Und hinter wem würdest du dann beim Freilauf herlaufen wollen? Alleine kannst du doch keine Polonaise machen."
Conny: "Ist ein Schwein alleine keine Polonaise?"
Ich: "Nein."
Conny: "Dann will ich doch kein Einzelschwein sein. Sind zwei Schweine eine Polonaise?"

Ninja nervt mal wieder die anderen, indem sie ihnen viel zu dicht auf den Pelz rückt

Ninja: "Ich will NIIIIIEEEE ein Einzelschwein sein!"
Ich: "Brave Ninja."


Meerschweinchen verhalten sich nur in einer Gruppe wirklich normal!


Meerschweinchen-Bedürfnisse Typische Anfängerfehler bei der Meerschweinchen Haltung Platzbedürfnis von Meerschweinchen Wieviel Auslauf Meerschweinchen brauchen Meerschweinchen mit Kaninchen? Optimale Zusammenstellung einer Meerschweinchengruppe Meerschweinchen-Schutz Schweinepreise Natürliche Verhaltensweisen von Meerschweinchen Vergesellschaftung von Meerschweinchen Meerschweinchen-Rangordnung Meerschweinchen Zucht oder Vermehrung Meerschweinchen im Urlaub Meerschweinchen-Außenhaltung Wie alt werden Meerschweinchen Wie werden Meerschweinchen zahm Namen für Meerschweinchen Der Startpunkt von www.sifle.de
nach oben
 
  Online seit dem 22.01.2007. Bisher waren 1363622 Besucher hier!

Kaufen bei Amazon und damit die Öttis sponsern

Alle Inhalte von www.sifle.de, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).

Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Erstellern der Website www.sifle.de.

Datenschutz - Impressum - Was darf ich von sifle.de verwenden? - Unterstützung?